Playa del Águila aka Playa Escalera.

Der Strand.

Nachdem irgend jemand an den Playa de la Águila, den Strand des Adlers, eine Treppe gebaut hat, damit man über die gut 20 Meter hohe Klippe komfortabel an den Strand kommt, ist er nur noch als Treppen-Strand, Playa Escalera, bekannt. Wer die Treppe gebaut hat, weiss man nicht bzw. bleibt geheim, denn sie ist natürlich illegal. In der guten alten Zeit, als noch niemanden interessierte, was man auf der Insel so abseits der Orte trieb, hatte man wohl dort, wie vieler Orts, touristisches vor, das wie meistens im Sand Fuerteventuras verlief. Für die Küsten und Strände ist final die "Costa" in Madrid zuständig, die ist weit und so blieb wie vieles illegal Errichtetes auch dieses Bauwerk unangetastet stehen. Schon sehr windig in einer Nacht und Nebel Aktion hinbetoniert, wurde die Treppe immer abenteuerlicher von unten mit Holztrammen abgestützt und schon vor zehn Jahren drohte sie einzustürzen. Interessanter Weise hielt sie, aber Mitte 2017 beschloss die Gemeinde La Oliva nicht mehr wegzusehen und sperrte die Treppe mit einem Schild. Das half natürlich genau gar nichts, um Surfer abzuschrecken, so wurde sie nun mit Armierungsgittern verbarrikadiert. Neu Errichtung ungewiss bis eher unwahrscheinlich.

Das ist wirklich Schade, denn der Playa Escalera ist ein besonders schöner Strand. 750 Meter feinsten Sand bietet er. Eigentlich besteht er aus zwei Teilen, einem nördlichen Drittel, das vom restlichen südlichen Teil erreicht wird, wenn eine Klippe umgangen wird. Bei Flut muss dann durch Wasser gewatet werden, bei Ebbe ist dort Sand. Die geschlossene Treppe liegt im südlichen Teil.

Der Playa Escalera ist bei Locals und relaxten Freesurfern beliebt, die nicht nur kurz aufkreuzen, sondern den Tag am Strand inklusive Surfen verbringen wollen. Der Playa del Águila aka Playa Escalera bietet einen recht angenehmen Beach Break, der kaum jemanden überfordern wird. Das gilt nicht für die Zeiten im Winter. Da kann es an der gesamten Küstenlinie von El Cotillo und Tindaya extrem zur Sache gehen. Manches wird dann überhaupt unsurfbar, da zur mächtigen Brandung noch Sturm und Sturmböen hinzu kommen, die die Wellen völlig zerstören. Typisch für die Beach Break um El Cotillo ist auch, dass bei zunehmender Wellenhöhe sich die Breaks schnell in unsrufbare Closeouts verwandeln.

Auch ganz "normale Strandbesucher" mögen den Playa de la Águila aka Playa Escalera wegen der einzigartigen Szenerie die er bereit hält. Ein langer feinkörniger Sandstrand, umgeben von hohen Klippen, das hat schon was. Da kommt beim Naturliebhaber ein besonderes Gefühl auf. Wer fit ist und sich einwenig mit Strömung und Brandung auskennt, kann auch in die Wellen gehen und ganz ohne Surfboard seinen Spass haben. Oder es wird ein Bodyboard mitgenommen. Mit dem kann auch nur einwenig über das Weisswasser gerutscht werden. Auch das macht Spass.

Die Strände Fuerteventuras: Playa del Aquila (Playa Escalera)

Wassersport + Entspannung.

Der Playa de la Águila aka Playa Escalera ist ein toller Ort, um entspannt in der Sonne zu liegen. Wer schwimmen geht, sollte sich vorher über Küsten- und Unterströmungen informieren. Erfahrene Schwimmer können in den Wellen baden oder bodysurfen. Unerfahrene sollten sich nur abkühlen.

Bevor die Treppe zum Strand gesperrt wurde, tauchten am Playa Escalera gelegentlich Surfschulen auf. Den meisten Surfschülern war die Treppe nicht geheuer, einige weigerten sich über sie zum Strand abzusteigen. Damit ist nun ohnedies Schluss. An sich ist der Playa de la Águila aka Playa Escalera ein schöner Surfspot, der von den Locals aus El Cotillo und Tindaya sehr geschätzt wurde und auch von Freesurfern, die längere Zeit auf der Insel waren. Es herrschte eine gute und entspannte Atmosphäre, das Lineup war leer oder kaum belegt. Es wurde der ganze Tag am Beach verbracht, einwenig sonnen, einwenig surfen, einwenig plaudern. Surfen als Lifestyle eben. 

Infrastruktur.

Wer Infrastruktur sucht, muss sich nach El Cotillo begeben.

Der Weg zum Strand.

Es wird die Piste in El Cotillo am Wehrturm Richtung Süden genommen. Von der Bushaltestelle, wo der Asphalt endet, sind es 3,6 Km bis rechter Hand der Playa de la Águila aka Playa Escalera auftaucht. Parken überall.

Bis Mitte 2017 ging es dann über eine abenteuerliche Treppe, die mit Holzpollern schon mehrfach abgestützt wurde, zum Strand hinunter. Seit Jahren wird mit dem Einsturz gerechnet, bisher hielt sie aber. Die Gemeinde La Oliva zog nun die Reissleine und sperrte die Treppe. Das es bis heute 2019 nicht geschafft wurde, diesen herrlichen und touristisch bedeutenden Strand mit einer neuen Treppe zu versehen, ist mehr als ein Skandal, schafft man es doch mit Leichtigkeit, fast jeden Monat einen weiteren, sinnlosen landschaftszerstörenden Kreisverkehr zu bauen. Zuständig wäre die "Costa" in Madrid … das kann Jahre dauern!

Über die Sperre herrscht übrigens ein Missverständnis. Der Strand ist nicht gesperrt nur die Treppe, was einen grossen Unterschied macht! Alpenländer werden Spots entdecken, über die sie auch so problemlos zum Strand hinunter kommen. Tipps gibt es hier keine, wer es kann findet sich alleine zu recht, wer nicht, würde sich nur in Gefahr bringen. Die Klippen sind übrigens sehr brüchig! Ungefährlich ist das Vorhaben nicht.


GPS Position:
N 28° 38' 50,9" | W 014° 01' 16,6"


Hinweis:
Informationen zu Autoeinbrüchem um
El Cotillo siehe Piedra Playa.


Wandern durch den Barranco Esquinzo zum Playa de Esquinzo.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Abenteuerlich an den Playa de Esquinzo.

Der südliche Nachbarstrand vom Playa Escalera ist der Playa Esquinzo. Er ist nicht nur eine landschaftlich wunderschöne Ecke von Fuerteventura, abenteuerlich und wild, er ist auch bei den Locals ein überaus beliebter Surfspot. Wer in El Cotillo arbeitet, kann in der Mittagspause zur Siesta schell zum Spot herüberfahren und die eine oder andere Welle mitnehmen.

Üblicherweise wird über die Klippe zum Strand abgestiegen. Wer ihn abenteuerlich erreichen möchte, kann den wilden und sehenswerten Barranco Esquinzo im unteren Teil durchwandern und kommt dann direkt am Strand ans Meer. Das Auto wird dort geparkt, wo die Küstenpiste den Barranco quert (N 28° 37' 28,5" | W 013° 59' 59,4"). Von da einfach immer dem Wasserlauf nach! Ein Erlebnis.

Insider Tipp

Achtung Steinschlag und andere Gefahren – nicht an der Klippe liegen!

Einige Strandbesucher legen sich direkt an die vielen Lavabrocken, die an der gut 20 Meter hohen Klippe liegen. Dort ist der Sand fein und weich und es ist windgeschützt. Nun wurden die Felsbrocken aber nicht vom Tourismusverband zur Dekoration und Verschönerung dort hingelegt, sondern stürzen regelmässig von den Klippen. Die Wahrscheinlichkeit einen dieser Brocken auf den Kopf zu bekommen, ist nicht gering. Also weit weg legen! 2017 schaffte es sogar ein Strandbesucher, seinen Mietwagen direkt an der Klippe abzustellen und weder Gang einzulegen noch Handbremse anzuziehen. Einige Zeit später flog der Wagen als Art Bombe auf den Strand. Der war zum Glück gerade kaum besucht und so passierte nichts. Der Totalschaden wurde von einem Kranwagen vom Strand "geangelt".

Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Die Strände Fuerteventuras: Playa de la Águila aka Playa Escalera.Fuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände Strände von El Cotillo suedlicher Teil.