Playas de Matas Blancas aka Playa el Rancho.

Der Strand.

Für Playas de Matas Blancas interessierte sich lange Zeit niemand. Wahrscheinlich, weil knapp über ihm eine unschöne Ruine eines Ziegenzüchters liegt (daher aka Playa el Rancho) und weil nur einige hundert Meter der Küste entlang nach Süden, die traumhaften Strände der Costa Calma locken.

Warum also hier baden, wenn es ein paar hundert Meter weiter viel schöner ist. Doch in 2016 entdeckte ION Windsurf und Kitesurf Center den Strand und die Bucht, denn sie eignet sich optimal zum Windsurfen und Kitesurfen. Beständiger Wind fast das ganze Jahr und nicht so giftig und anspruchsvoll wie einen Kilometer weiter am zugegeben traumhaften Playa de la Barca. Der Spot hat sich seit 2018 von ION gelöst und wird nun von der Matas Bay Kite & Windsurfschool betrieben

So ist Playas de Matas Blancas ein Spot, an dem sich ausnahmslos Windsurfer und Kitesurfer treffen. Der Strand ist an sich feinsandig, lediglich Wellengang und Flut spülen Lavakiesel an den Strand, den die Brandung nach und nach aus den angrenzenden Klippen nagt.

Die Strände Fuerteventuras: Playas de Matas Blancas.

Wassersport + Entspannung.

Playas de Matas Blancas ist ein reiner Spot für Wassersportler. Hier lässt sich hervorragend bei sicheren und kontrollierten Bedingungen Windsurfen und Kitesurfen. Eine grosse Bucht ohne tückische Strömungen und ein beständiger Wind, den der Nord-Ost Passat über den Istmo de La Pared bläst, erzeugen optimale Bedingungen.

Gerade Anfänger, die noch nicht so sicher mit dem Kite oder Windsurfbrett unterwegs sind, könnten sich hier wohl fühlen. Im Gegensatz zum ein Kilometer weiter südlichen gelegenen Playa de la Barca, hat der Anfänger viel Platz und muss nicht ständig darauf achten, mit einem anderen Surfenthusiasten zu kollidieren.

Wer in der Sonne liegen und einwenig schwimmen will, fährt besser einige hundert Meter weiter nach Norden. Dort liegt der Playa de la Jarqueta, ein windgeschützter Sandstrand, der nur von Insidern besucht wird.

Infrastruktur.

An den Playas de Matas Blancas betreibt die Matas Bay Kite & Windsurfschool ein Surfcenter. Es bietet alles, was für einen gelungenen Surftag am Strand benötigt wird: Leihmaterial für Windsurfer und Kitesurfer und ein Kursprogramm für Anfänger oder Aufsteiger. Eine kleine Cafeteria gibt es auch.

Die Sicherheit am Strand und in der Bucht wird von Matas Bay Kite & Windsurfschool gewährleistet. Lifeguards sind im Einsatz, ein Zodica und Jetski immer im Wasser, um schnell, so notwendig, zu Hilfe zu eilen. Playas de Matas Blancas – ein etwas verschlafener Spot mit professionellem Umfeld.

Der Weg zum Strand.

Die Anfahrt zu den Playas de Matas Blancas ist nicht zu verfehlen. Die nördliche Autobahnabfahrt bei Costa Calma nehmen. Im Kreisverkehr der FV-2 geht es dann Richtung Norden zum schönen wenig bekannten Playa de la Jarqueta, nach Süden in den Ort Costa Calma, nach Westen über den Istmo de la Pared nach La Pared und nach Osten ins unasphaltierte Campo hinunter zum Strand Playas de Matas Blancas. Die Matas Bay Kite & Windsurfschool ist nicht zu übersehen.

Hinunter zum Strand führt ein Wirrwarr an teils mit dem normalen KFZ kaum befahrbarer Pisten. Am besten wählt man die Piste, die in weitem Bogen links herum zum Strand hinunter führt. Ohne Geländewagen heisst es langsam fahren und die Augen offen halten, auch mal aussteigen und nachsehen, wie die Piste aussieht. Es sind aber lediglich 300 m zu bewältigen. Zu Not auch zu Fuss machbar.

GPS Position:
N 28° 10' 26,6" | W 014° 11' 50,6" 


Puerto Rico Fuerteventura für Taucher und Camper.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Puerto Rico – eine Bucht voller Palmen und erstklassiges Tauchrevier.

Puerto Rico ist eine schöne Bucht, die wenige kennen obwohl jeder Urlauber im Süden an ihr vorbeifährt. Ein dichter Palmenhain zieht sich vom Oasis Park bei La Lajita bis hinunter in die Bucht. Sie wird links und rechts von zwei beeindruckenden riscos, steilen Felsen, begrenzt.

Hier öffnet sich für Taucher eine fantastische Unterwasserwelt mit reichem Fischbestand und Felsenhöhlen. Daher trifft man dort auch vorwiegend Tauchschulen aus Taralajejo und Morro Jable. Im August wird die Bucht, auf Grund der schattigen Palmen, gerne von Einheimischen mit ihren Wohnmobilen besiedelt. Puerto Rico ist ein legaler Stellplatz für Camper.

Insider Tipp

Frischer Fisch im rustikalen Ramón am Strand von La Lajita.

Wer sich an den Playas de Matas Blancas richtig verausgabt hat und Lust auf frischen Fisch der Küste hat, könnte an den lediglich 5 Km entfernten Strand von La Lajita in das Restaurant Ramón fahren.

Das Ramón direkt am Strand von La Lajita ist ein einfaches traditionelles Restaurant mit ehrlicher Küche. Nichts aufgesetztes, gerade heraus Fisch in der Salzkruste, "a la placha" von der heissen Platte, Wein der Inseln, eiskaltes Tropical Bier, klassische Tapas. Einheimische lieben es und bevölkern es am Wochenende. Unter der Woche ist es ruhig. Die Preise orientieren sich an den Inselbewohnern und nicht an Touristen.

Der Strand Playas de Matas Blancas Costa Calma Fuerteventura.Der Strand Playas de Matas Blancas Costa Calma Fuerteventura.Der Strand Playas de Matas Blancas Costa Calma Fuerteventura.Der Strand Playas de Matas Blancas Costa Calma Fuerteventura.Der Strand Playas de Matas Blancas Costa Calma Fuerteventura.Der Strand Playas de Matas Blancas Costa Calma Fuerteventura.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playas de Matas Blancas.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playas de Matas Blancas.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playas de Matas Blancas.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playas de Matas Blancas.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playas de Matas Blancas.Fuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände der Costa Calma.