Playa del Viejo.

Der Strand.

Der Playa del Viejo, der Strand des Alten, liegt direkt nördlich neben den Ríu Hotels. Er zeichnet sich durch besonders weichen und feinen Sand aus. Auf einer Qualitätsskala für Sandstrände bekäme er eine glatte 10. Vor dem Strand kann traumhaft gebadet werden, keine gefährlichen Strömungen trüben das Vergnügen. Das türkisfarbene Wasser ist kristallklar und wenn die Sonne mittags runter brennt meint man sich in der Karibik. Das hier steht der Karibik in nichts nach im Gegenteil, es muss niemand Angst haben, dass ein Hai seine Runde auf Futtersuche zieht und einen Schwimmer ins Auge fasst. Am Playa del Viejo ist es sicher.

Oft läuft auch eine sanfte angenehme Brandung auf den Strand, was den Badespass nochmal deutlich erhöht. Nicht nur Kinder sind dann in ihrem Element und können in dem angenehm temperierten Wasser ihren Spass haben. Da sich die Strände von El Jable sage und schreibe 10 Km entlang der Ostküste ziehen und teils 500 m breit sind, ist selbst in der absoluten Hochsaison der Strand für Adria Verhältnisse völlig ausgestorben. Es gibt soviel Platz, dass absolut jeder sein ruhiges Eck findet. Besser geht es nicht, wenn man sich von einem anstrengenden Arbeitsjahr erholen, Sonne und Strand geniessen möchte und nicht von lärmender Musik, Fussbällen, fliegenden Händler, die einem Sonnenbrillen andrehen wollen oder asiatischen Wundermasseure, die aufdringlich eine gratis Kostprobe ihrer Künste aufdrängen wollen, belästigen lassen will. Am Playa del Viejo ist einfach Entspannung pur angesagt.

Da sieht man sogar über die beiden Ríu Betonkästen hinweg, die im Naturschutzgebiet liegen und eigentlich 2018 dem Abriss geweiht waren. In schon übernatürlich anmutenden Umständen hat ihnen die Provinzregierung eine weitere temporärere Betriebsgenehmigung bis, man glaubt es nicht, 2087 erteilt. Nein, das ist kein Tippfehler, 2087 ist korrekt. Die Hoteleries Familie Ríu muss sehr optimistisch sein, dass in den Bauten, die derzeit schon für heutige Ansprüche an der Grenze sind, auch in 70ig Jahren jemand bereit ist zu wohnen und zwar entgeltlich. Soviel kann gar nicht renoviert werden und wer etwas Ansprüche hat, dem wird es jetzt schon nicht mehr gefallen.

Die Strände Fuerteventuras: Playa del Viejo

Wassersport + Entspannung.

Der Playa del Viejo ist Idealtypus eines Strandes, um einen klassischen Strandurlaub zu verbringen. In der Sonne liegen bei Schönwetter Garantie, türkisfarbenes Wasser, um sich abzukühlen, feinster weicher Sand, Ruhe, kein Lärm, keine nervigen Zeitgeister. Eben das, von dem jeder im Büro träumt, wenn er kurz davor steht, dass die Nerven durchgehen.

Damit es nicht ganz langweilig wird, gibt es auch etwas Brandung, in der es so richtig Spass macht zu baden. Ideal auch, um mit einem Bodyboard einwenig über die Wellen zu rutschen. Surfer sind an den Stränden um die Hotels verboten. Das Wasser gehört hier ganz den Badegästen und das ist auch gut so. Es gibt ausreichend andere und deutlich bessere Surfspots auf Fuerteventura, aber wenig so gute "Badespots" wie an diesem Abschnitt der Strände von El Jable.

Infrastruktur.

Als einer der wenigen Strände Fuerteventuras, werden am Playa del Viejo Sonnenliegen und Sonnenschirme angeboten. Eine kleine Chringuito für Snacks, kühle Getränke und Eis findet sich auch. An der Strasse bietet ein moderner Hyperdino Express Supermarkt alles was man sonst noch brauchen könnte von Sonnencreme bis Basmati Reis, der grossen Wasserflasche oder einem guten Tropfen Rotwein für das Hotelzimmer. Es fehlt also in direkter Gehweite nichts, was so täglich benötigt würde.

Der Weg zum Strand.

Der Playa del Viejo kann blendend mit dem Bus der Linie 6 von Puerto del Rosario oder Corralejo aus erreicht werden, der alle 30 Minuten unterwegs ist. Das Angebot nutzen auch viele Touristen aus Corralejo, denn die Bushaltestelle "Los Hoteles" befindet sich direkt am Strand Playa del Viejo. Die Tickets sind preiswert und Gepäck kann kostenlos soviel mitgenommen werden, wie in die Kofferräume der modernen Reisebusse passen. Auch Fahrräder und Surfbretter werden verladen, Hunde in Hundeboxen, denn die dürfen nicht mit an Bord oder auch aufgeblasene Luftmatratzen. Das Ein- und Aussteigen erfolgt gemütlich. Niemand drängt, der Fahrer wartet mit stoischer Insulaner Ruhe. Eile schätzt man auf Fuerteventura nun mal gar nicht.

Wer mit dem Mietwagen kommt, biegt beim Kreisverkehr der Ríu Hotels in die Sackgasse zum Strand ab. Hier finden sich immer genügend Parkplätze. Die meisten Hotelgäste werden direkt vom Flugplatz zu den Hotels gebracht und verlassen dann den ganzen Urlaub die Ecke der Insel nicht mehr. Daher finden sich hier auch nur wenige Mietwagen, die die Parkplätze beanspruchen.


GPS Position:
​​​​​​​N 28° 42' 57,0" | W 013° 50' 18,8"


Sunset Lounge Playa del Medio Corralejo Fuerteventura.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Sunset Lounge – tanzen am Playa del Medio.

Eventuell könnte man ja an den Stränden von El Jable so entspannt werden, dass doch einwenig der Wunsch nach abendlicher Unterhaltung aufkommt. Wer in den Ríu Hotels wohnt und nicht der Schunkel-Typ ist, wird abendlich nicht das optimale Unterhaltungsprogramm vorfinden. Da hilft nur eines, in die Hauptstadt Puerto del Rosario oder besser Corralejo zu fahren, denn das sind die einzigen beiden Orte, die annähernd etwas bieten, das als Nachtleben bezeichnet werden könnte.

Seitdem die Wirtschaftskrise überwunden wurde, bringt die Sunset Lounge Leben an den Playa del Medio. Nicht nur mit dem SUP Center sondern auch am Weekend mit DJ Live Sets am Strand. Getanzt wird auf Sand im zum Strand offenen Innenhof. Gut besucht, das Publikum jung und entspannt. Theoretisch ist es kein Problem über den Strand nach Corralejo zu spazieren. Alternativ mit dem Bus und auch ein Taxi kostet nicht die Welt. Ins Auto setzen sollte man sich keinesfalls. Die Alkoholkontrollen und Kontrollen auf andere Substanzen mit Schnelltestern sind knallhart und allgegenwärtig und enden mit extrem unangenehmen Folgen, so man erwischt wird. Ganz abgesehen davon einen Unfall zu verursachen.

Insider Tipp

Für 2,50 Euro pro Nase – mit dem Taxi von Corralejo zum Playa del Viejo.

Sitzen Sie an der Bushaltestelle am Anfang der Shopping Meile Av. Nuestra Señora del Carmen in Corralejo und ein Taxifahrer hält und ruft meist deutsch aus dem Fenster "zweifufzig", was man ihm so beigebracht hat, können sie beruhigt das Angebot in Anspruch nehmen, um in fünf Minuten schnell und komfortabel am Playa del Viejo oder den Hotels zu sein und einsteigen. Es ist kein Betrüger oder Halsabschneider. Er wurde von Hotelgästen gerufen, die nach Corralejo wollen. Für die Anfahrt darf er aber nichts verrechnen. Das ist nur für den Fährhafen und Aiport erlaubt und so legt er am Hinweg zu den Hotels eine Leerfahrt ein, die er gerne füllen möchte. Er versucht dann Fahrgäste von der Bushaltestelle für 2,50 Euro pro Person in den Wagen zu bekommen. 

Die Strände Fuerteventuras: Playa del ViejoDie Strände Fuerteventuras: Playa del ViejoDie Strände Fuerteventuras: Playa del ViejoFuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Los Lobos - Corralejo - El Jable