Tetir – Gastronomie + Einkaufen.

Beschaulicher alter Glanz – ruhig und adret.

Tetir hatte kurze Zeit eine Blüte als das Handelszentrum von Fuerteventura. Eigene Gemeinde war es, doch als Puerto del Rosario durch den Hafen seinen rasanten Aufstieg nahm, war es mit dem Glanz bald vorbei. Am Ende verlor Tetir sogar das Gemeinderecht an die neue Hauptstadt Puerto de Cabras und wurde Teil der Gemeinde der neuen Inselhauptstadt.

Von den Zeiten, in denen in Tetir auf der Insel durch Handel das Geld gemacht wurde, zeugen noch die vielen herrschaftlichen Fincas, die in Tetir zu finden sind, wenn im Ort etwas herum gestriffen wird. Immer mehr dieser alten Fincas sind mittlerweile wieder in neuer Schönheit renoviert worden, andere wurden dazu gebaut. Insulaner, die in Puerto del Rosario arbeiten oder dort ihr Geschäft haben und finanziell beweglicher sind, wohnen gerne in Tetir. Schön ist es dort, ruhig, sauber und gepflegt.

Im Ort gibt es nicht viel erwähnenswertes an Gastronomie oder Einkaufsmöglichkeiten. Ein kleiner Supermarkt, ein Tante Emma Laden, eine Bäckerei, drei Bars der Art, die in jedem spanischen Dorf zu finden sind und dann ist man durch. Individualisten finden sich auch, die in Tetir​​​​​​​ ihren Urlaub ruhig verbringen. Sie mieten sich gerne eines der Landhäuser, der Casas rurales​​​​​​​.

Queso de Tetir.