Fuentes de Los Pocitos – Grillpatz mit Weitblick.

Was gibt es zu sehen und entdecken?

Wer in La Ampuyenta vorbeikommt, oder sich dort die Casa Doctor Mena angesehen hat, könnte noch zu den Fuentes de Los Pocitos hinauf schauen, mit dem Auto oder zu Fuss als kleine Wanderung. Die Quellen entspringen unterhalb des Gipfels des "La Morra" (393 m), "Der Schädel" und sind gefasst worden. Im Barranco hinunter in die Ebene ist ein System aus treppenförmigen Gavias angelegt, die einst intensiv bewirtschaftet wurden. Am Hang der Quelle wurde eine kleine Terrasse angelegt, auf der die Gemeinde einige Grillplätze gemauert und überdacht hat. Selten, dass dort oben bei den Fuentes de Los Pocitos jemanden angetroffen wird.

Der Ausblick lohnenswert schön. Zu Füssen liegt La Ampuyenta und der Barranco de Las Pilas. Gegenüber der wunderschöne Pico de Fortaleza (597 m), der ein grosses Tal begrenzt, das sich über Casillas del Ángel bis nach Puerto del Rosario zieht. An manchen Tagen treibt der Nord-Ost Passat dort Wolken im Tiefflug vom offenen Meer durch. Nur zwei bis dreihundert Meter hoch sind sie, der Pico de Fortaleza mit seinen 597 m ragt dann über die Wolken. Sie ziehen über das Valle de Santa Inés und die Ebene der Llanos de la Concepción über die Westküste wieder aufs Meer hinaus. An solchen Tagen sind die Funtes de Los Pocitos eine grandiose Aussichtsbühne. Im Hochsommer können sie unerträglich heiss und staubig sein. Der gesamte La Morra ist V-förmig eingeschnitten, es ist windstill, keine Luftzug kühl, die kahlen Felsen reflektieren die Hitze.

Gipfelstürmer können durch den Barranco bis auf den Gipfel hinaufsteigen. Östlich der Grillplätze ist ein verfallener Pfad zu erkennen, der sich mehr und mehr verliert. Dann muss weglos weiter eine geeignete Passage gesucht werden. Zum Beispiel in einem grossen Rechtsschwung auf den Grat und dann zum Gipfel weiter.

Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los Pocitos

Für wen lohnt der Besuch?

Die Funtes de Los Pocitos sind kein Ort, der extra angesteuert wird. Er wird mitgenomen, so in der Gegend. Interessant sind die Quellen wegen ihres herrlichen Ausblicks oder wenn ein einsamer Grillplatz für eine kleine Party mit Freunden gesucht wird.

Infrastruktur.

Obwohl die gesamte Gegend recht verlassen wirkt, bieten sie doch in La Ampuyenta und Casillas del Ángel drei interessante und gänzlich unterschiedliche gastronomische Betriebe. Je nach Geschmack und Geldtasche könnte man sich eines der Restaurants ansehen.

Schnell gefunden.

Die Fuentes de Los Pocitos liegen am Beginn des Barrancos, der zum grossen nördlichen Kreisverkehr unterhalb von La Ampuyenta führt. Wer die Quellen kennt, wird sie im Gelände gut erkennen. Mit dem Auto sind sie nicht so ganz einfach zu finden. Die Asphaltstrasse, die zum "Camino de La Ampuyenta" führt, den es zu erreichen gilt, ist eine Einbahnstrasse und vom Kreisverkehr nicht einzufahren.

Am besten es wird sich am Restaurant Fabiola am südlichen Kreisverkehr von La Ampuyenta orientiert. Zu diesem wird eingebogen. Die Asphaltstrasse endet nach 200 m und geht in eine Piste über. Diese nach oben weiter, durch eine rechtwinkelige Linkskurve. Nach 150 m mündet die Piste in den Schotterweg "Camino de La Ampuyenta". Diesen rechts hinauf bis Gehöfte auftauchen. Am dritten, verfallenen Gehöft geht es linker Hand auf eine schmale und holprige Piste hinauf zu den Fuentes Los Pocitos. An diesem Abzweig entdeckt jener, der genau hinsieht, einen Holzwegweiser.


Rund um den Vulkan La Calderia de Gairía Fuerteventura.

Mehr entdecken in der Umgebung.

Auf holpriger Piste – rund um den La Calderia de Gairía.

Wer auf der holprigen Piste hinauf zu den Fuentes de Los Pocitos Lust bekommen hat, einwenig im Outback auf Pisten unterwegs zu sein, der hat um die Ecke in Tiscamanita eine gute Gelegenheit dazu. Vorausgesetzt, er hat einen Geländewagen. Einen echten. Auch mit einem der beliebten Fiat Panda 4x4 wird das mangels ausreichender Bodenfreiheit nichts.

Der La Calderia de Gairía ist ein besonders schöner Vulkankessel. Da er nicht so leicht wie der Calderón Hondo bei Lajares zu besteigen ist, findet man keine Touristen an ihm. Im inneren sind Überreste einer Majorero Siedlung zu finden. Der Offroad Fan kann den La Calderia de Gairía mit Abstecher zu einem kleineren Kessel einmal umrunden. Es kommt echtes Adventure Feeling auf, da einem auch einige Kamele über den Weg laufen.

Insider Tipp

Grillen unter Majoreros – zwei der schönsten öffentlichen Grillplätze!

Die schönsten öffentlichen Grillplätze der Insel, die nicht an der Küste liegen, sind die Finca Felipito bei Puerto del Rosario und das Castillo de Lara bei Betancuria. Unter der Woche sind sie einsam, am Wochenende werden sie von einheimischen Familien besucht, die dort den ganzen Tag verbringen. Von Oma und Opa bis zum Kleingind sind alle dabei.

Unglaublich aber wahr, es gibt strenge Regeln, die auch eingehalten werden. Dafür sorgt eine Ordnungswache des Medio Ambiente, des Umweltamtes. Man ist in Spanien. Keine Musik, keine Hunde, Ballspiele in den dafür ausgezeichneten Bereichen, Kindern toben sich am Spielplatz aus, die Herren spielen Bola Canario und es wird vor allem viel gegessen und geplaudert. Das alles sorgt für eine sehr angenehme und friedliche Stimmung. Bereits um 10:00 Uhr werden die ersten Holzkohlegrills angeworfen und das kalte Bier geöffnet. Um seine Linie kümmert sich dort niemand.

Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los PocitosSehenswürdigkeiten Fuerteventuras: Ampuyenta – Fuentes de Los Pocitos