Pájara – Gastronomie + wohnen.

Grüne + kühle Oase – geniessen in heissen Sommermonaten.

Pájara, der kleine Vogel, ist eigentlich ein recht nettes, kleines Städtchen. Es ist Verkehrskreuz zwischen Ost-West, Nord-Süd und durch den Zusammenfluss zweier Barrancos ist die Gegend für Fuerteventura sehr fruchtbar. Die meisten Touristen halten aber nur, von der Bilderbuch Bergstrasse FV-30 aus Betancuria kommend, kurz an, um sich das "aztekische" Fries an der Nuestra Señora de Regla anzusehen und dann gleich weiter nach Ajuy zu haste. Doch eigentlich könnte in Pájara eine schattige Rast im sehr grünen und immer irgendwo blühenden Ort eingelegt werden.

Casa Isaítas.
Restaurante La Fonda.
Casa Isaítas.