Gut angebunden – Flüge zu jeder Jahreszeit.

Erträgliche Flugzeit – nur eine Stunde Zeitunterschied.

Alles um die Fliegerei auf Fuerteventura begann in Tefía und nicht wie viele meinen auf Jandía mit dem Flugfeld von Don Gustavo Winter, denn das Militärkommando der Kanaren genehmigte nie den Betrieb. Am 31. Mai 1941 bewilligte der spanische Ministerrat 186.840 Peseten, um ein Flugfeld in Tefía zu errichten. 1944 landete dort das erste Flugzeug der Geschichte auf Fuerteventura, eine Ju-52 der spanischen Luftwaffe, die von der iberischen Halbinsel gestartet war. Das Flugfeld war erst rein militärisch, bald durfte es aber auch von der staatlichen Iberia angeflogen werden, die einen wöchentlichen Flug von und nach Madrid anbot. Am 23. Januar 1950 ging dann der erste rein zivile Flughafen der Insel in Los Estancos in Betrieb, der feierlich durch den Luftfahrtminister General Eduardo González-Gallarza eröffnet wurde. Bereits am 14. September 1969 wurde er durch den heutigen Flughafen in El Matorral ersetzt, auf dem 1973 der erste internationale Direktflug der Geschichte Fuerteventuras landete: Eine Condor Maschine aus Düsseldorf.

Heute operiert der Flughafen in El Matorral an seiner Kapazitätsgrenze. Mehr als 6 mio. Abfertigungen wurden 2018 durchgeführt. 2018 erfolgte auch eine grosse Renovierung des Abflugbereichs. Fanden sich bisher nur eine Handvoll Geschäfte und zwei Gastronomie Betriebe, entstand eine gesamte Geschäftszeile und umfangreiche Gastronomie. Von Burger King bis zur Fruchtbar reicht nun das Angebot, vom klassischen Duty Free bis hin zum Shop mit kanarischen Produkten. Eine Sonnenterrasse darf natürlich auf Fuerteventura auch nicht fehlen. Blitz sauber und modern präsentiert sich der Airport als schöne Visitenkarte der Insel, der mittlerweile auch wieder medizinische Versorgung und eine Apotheke bietet. Die Abfertigung ist gut organisiert und läuft reibungslos und entspannt und auch beim Sicherheitscheck geht es zügig vorwärts, wenn er auch akribisch genau ist. Kein langes Anstehen vor allem für jene, die nur zwischen den Inseln pendeln. Sie können auf den letzten Drücker kommen, denn sie haben einen eigenen Security Check. Auch an Familien und Kids hat man gedacht. Für sie wurde eine eigene "kinderfreundliche" Linie gebaut.

Die internationalen Direktflüge haben ein kaum überschaubares Ausmass angenommen. Städte wie Birmingham, Manchester, Stuttgart, München, Salzburg, Amsterdam, Hamburg, Wien, Madrid, Cadíz uvm. sind mittels Direktflügen angebunden. Über Las Palmas, das mehrmals pro Stunde in lediglich 20 min. Flugzeit erreicht wird, eröffnen sich unzählige weitere Optionen nach Europa oder direkt nach Lateinamerika, Nordamerika, Afrika. Wer von Fuerteventura das Drehkreuz Madrid anfliegt, dem stehen alle Kontinente offen.

Für den mitteleuropäischen Erholungs- und Sonnensuchenden, Surffreak oder Triathleten ist Fuerteventura auch besonders wegen der kurzen Flugzeit von 4 h und der lediglich einstündigen Zeitdifferenz als Ganzjahres-Reiseziel interessant, das sich auch für einen Kurzurlaub noch lohnt. Auch der Transfer vom Airport in den Süden nach Morro Jable ist durch die neue Inselautobahn komfortabel und stressfrei bei gemütlichen 80 km/h in 50 min. zu schaffen.

Die Inseln des kanarischen Archipels sind von 7:00 – 22:00 Uhr mit einem dichten Streckennetz aneinander angebunden. Jede Destination lässt sich mehrmals pro Stunde anfliegen. Die Flugzeiten liegen zwischen 20 und 50 min. Bedient werden die Strecken von Binter Canarias, Canary Fly und AirEuropa.

Flüge nach Fuerteventura und Island Hopping.

Islandhopping mit Binter oder Canaryfly.

Island Hopping.

Mit den regionalen Fluglinien mehrmals stündlich auf die Nachbarinseln.

Die Kanaren haben nicht nur ein erstklassiges Fährnetz sondern mittlerweile auch ein tolles regionales Flugnetz. Mehrmals pro Stunde kommt der Insulaner von 7:00 bis 22:00 z.B. nach Las Palmas oder Santa Cruz. Das kleine El Hierro ist über das Drehkreuz Teneriffa oder Gran Canaria zu erreichen. Der Flug nach Las Palmas dauert knapp 20 Minuten. Man erscheint kurz vor Abflug, denn es gibt einen eigenen schnellen Sicherheitscheck für Flüge innerhalb des Archipels. So ist eine kleine Tages-Shopping-Tour oder ein Kulturtrip nach Las Palmas kein Problem.

Die Insel werden durch drei Linien bedient. Die alteingesessene Linie Binter Canarias, eine Tochter der staatlichen Iberia, mit dem umfangreichsten Flugplan. Die private mallorquinische Linie AirEuropa, die 1993 durch den ersten spanischen Inlandsflug das staatliche Monopol brach. Neu trat die erst 2008 gegründete Canary Fly mit Kampfpreisen an. Islas Airways, eine 50% Tochter der katalanischen Rederei Armas, wurde 2012 eingestellt.


Insider Tipp

Residente habens gut – schon ab 8,- Euro über die Inseln.

Besitzer einer Residencia der Kanaren stehen sensationelle Vergünstigungen zu. Die autonome Provinz Las Palmas und Santa Cruz de Tenerife subventionieren u.a. auch Flug- und Fährtickets zwischen den Inseln des kanarischen Archipels, auf die Peninsula, zu den spanischen Enklaven in Marokko und auf die Balearen. Jede Flug und Fährverbindung bietet gestaffelte Kontingente für Residente an. Er fliegt zwischen 8,- und max. 24,- Euro zwischen den Inseln, abhängig davon wann er bucht und ob er einen umbuchbaren oder einen fixen Tarif wählt. Jene, die vom unheilbaren Reisefieber befallen sind, werden bei den Konditionen laufend auf Achse sein. Einen Tagesausflug nach Las Palmas, Kulturwochenende in Madrid, das traumhaft schöne Cadíz erkunden oder Freunde auf Mallorca treffen – alles für eine Handvoll Euro möglich. Da sagen wir: Das ist Spitze!

Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Mit dem Flugzeug auf das kanarische Archipel und Fuerteventura und Island Hopping mit Propeller Maschinen.Flug Flugzeug Anreise Fuerteventura – www.sunnyfuerte.comDer Airport von Fuerteventura in El Matorral.Der Airport von Fuerteventura in El Matorral.Der Airport von Fuerteventura in El Matorral.Der Airport von Fuerteventura in El Matorral.