Mobilität mieten auf Fuerteventura – in Bewegung bleiben.

Motorisiert erkunden – auf 4-Rädern campen – Mobilität für Handicaped.

 

Auf 4-Rädern über die Insel.

Das Mietwagen Angebot auf Fuerteventura ist in den letzten Jahren in einem bedrohlichen Ausmass gewachsen. In der Hauptsaison herrscht auf den noch vor wenigen Jahren leeren Strassen dichter Verkehr und Einheimische atmen auf, wenn der Juli und August endlich vorbei ist. Für den Touristen hat das Angebot und der Wettbewerb natürlich einen grossen Vorteil. Wurde Anfang der 2010ner oft noch mit alten Klapperkisten herum gekurvt, wo meist irgendwelche Warnleuchten aktiv waren, wird heute ausnahmslos in top gepflegten, modernen und nagelneuen Autos gefahren, wenn bei den grossen Betrieben am Airport gebucht wird, die auch in Corralejo, Puerto del Rosario, Caleta de Fuste, Las Playitas und Costa Calma zu finden sind. Ob neuer Jeep, Volvo Mittelklasse, Rang Rover, Fiat Roadster, Käfer Cabrio alles gibt es. Nur wo soll gemietet werden? Leicht beantwortet: Erst einmal auf keinen Fall an den Keilerbuden in Corralejo et.al., die alte und völlig überteuerte Wägen vermieten, teils ohne Mietwagen Lizenz. Auch kleine lokale Anbieter sollten gemieden werden. Zwar teils ordentliche Wägen aber die Preise fernab des Verstandes. Und beim kleinsten Kratzer wird ein Fass aufgemacht. Weiters braucht auch niemand die internationalen Konzerne. Wer nicht gerade eine Hertz Business Gold Card besitzt und seine Bonuspunkte auf den Kopf hauen will, sollte auch dort eher nicht mieten. Zu empfehlen sind jene, die unten gelistet sind: Neue Wägen, die besten Preise, breite Flotte. Niemand versucht Versicherungen oder Navis aufzuschwätzen. Die Buchungen sind immer all-in. Die Rückgabe schnell und unkompliziert. Parken und in der Ankunftshalle im Airport den Schlüssel zurück geben. Niemand schleicht um das Auto und versucht einen Kratze zu finden. Der preiswerteste Anbieter in der Liste ist Pluscar, jedoch ohne Schalter am Airport. Es heisst Meet & Great, die Autos stehen in Sichtweite über die Autobahn im Gewerbegebiet El Matorral. Auch kein Beinbruch. Top Anbieter in der Riege ist CICAR, einst der Partner von SIXT, bevor man merkte, dass man das Geschäft auch ohne alemannischen Provisionsbezieher kann. Das Firmenlogo von CICAR, Design und die teils bunt beklebten Autos entstammen übrigens der Feder des international berühmten Architekten und Künstlers César Manrique aus Lanzarote, der das Erscheinungsbild einer ganzen Insel prägte, auf Fuerteventura den Morro Velosa gestaltete und am Playa de las Canteras in Las Palmas am "Puntilla" das Kunstwerk "Jugo del Viento" (Windspiel) schuf, an jenem Ort, an dem John Huston mit Gregory Peek Moby Dick drehte. Wer sich beim Mieten zwischen Pluscar und CICAR legen will, ist mit Payless bestens bedient. Preiswerter als CICAR, dafür die Autos etwas kleiner, teurer als Pluscar, dafür die Autos etwas besser. Jedenfalls wird keiner, der bei diesen drei Anbietern – Pluscar, Payless, CICAR – bucht von Qualität und Sauberkeit des Autos und Service enttäuscht werden. Die Verträge sind alle geradeaus, keine versteckten Fallen. Bei allen auch die Tankregeln transparent und fair.

 

Auf 2-Räder erkunden.

So üppig es bei den Autos aussieht, so dürftig bei den Motorrädern. Ein weltweites Problem. Ein schwieriges Geschäft, denn wer weiss schon wie der Mieter am Bike unterwegs ist. Überleben im Auto auch Dilettanten der Fahrkunst, ist der Fahrer am Motorrad schnell mausetot, wenn er sich nach 25 Jahren endlich mal wieder in Urlaubslaune eine fette Maschine gönnt und von der Sonne Endorphin geschwängert den Gashahn aufreisst. In kurzer Hose und T-Shirt versteht sich. Auch kleine Ausrutscher einer dicken Maschine werden schnell mit einem enormen finanziellen Schaden quittiert. So gibt es hauptsächlich Scooter zu leihen, 125iger auch die eine oder andere 750iger. Dann werden die Mietpreise aber derart abartig hoch, dass es schon grenzwertig ist soetwas noch zu mieten. Wer auf der Insel Harleys rumkurven sieht, dem muss zu seiner Enttäuschung gesagt werden, das geht nur als geführte Tour. Und ein echter Biker der liebt die Freiheit und einer Horde hinten nachzuckeln, kommt nicht in Frage. Das ist dann doch zu spiessig.

 

Auf 4-Rädern campen.

Im Bereich Wohnmobile, Vans gibt es nur einen Anbieter auf Fuerteventura. Der Fokus liegt eher auf Vans, mit denen Surfer über die Insel ziehen, um direkt neben den Spots zu übernachten und früh morgens als Erste im Line-up zu sein. Eine richtig gute Idee. Das ist Surflife und Freiheit pur. Nur zu empfehlen! Wer gesettelter ist und gar das vollintegrierte Wohnmobil sucht, der wird nur auf Gran Canaria und Teneriffa fündig und muss dort mieten und dann mit der Fähre übersetzen. Keine schlechte Idee, denn die Überfahrt mit der Fähre eine richtig schöne Sache, eine kleine Seereise, die den Urlaub nochmal um einiges erlebnisreicher macht. Mit dem Wohnmobil die Insel zu wechseln ist normalerweise kein Thema, denn genau dafür ist es ja auch prädestiniert. Wer nicht Residente der Kanaren ist, sollte nicht einfach zu den Fähren fahren und sich ein Ticket kaufen. Denn Residente setzen zu einem Bruchteil des Tarifs über. Es geht nicht um ein paar Euro sondern pro Überfahrt gleich einmal um gut hundert Euro oder mehr. Der eigene Personentarif ist zwar auf extranjero Basis zu entrichten, der Vermieter sollte aber behilflich sein das Fahrzeug als lokales auf die Fähre zu bekommen. Das ist möglich und kann online gebucht werden.

 

4-Räder die helfen.

Auf Fuerteventura hat sich ein breites Mietservice Angebot für Menschen mit Mobilitäts-Einschränkungen etabliert, das bis hin zu technischen Pflegehilfen reicht. E-Scooter, Rollstühle, Rollatoren bis hin zum Patienten Lift lässt sich alles mieten und wird verlässlich und pünktlich zum Airport, Hotel oder Appartement geliefert. Vor allem drei Unternehmen stechen heraus, die mit modernem Equipment diesen Markt bedienen. Auch die Inselregierung hat erfreulicherweise eine Schwerpunktaktion gestartet, um Barrieren auf der Insel abzubauen. Besondners Menschen mit Handicap sollten sich nicht die Faszination der Insel, die strahlende Sonne, die weiten Strände, ihre motivierende und positive Wirkung entgehen lassen. Alle neuen Überlandbusse sind mit Hebebühnen für Rollstuhlfahrer ausgestattet, neu gestaltete Strände mit barrierefreien Zugängen, Duschen und WCs. Besonders vorbildlich diesbezüglich ist der Playa de las Canteras der liegt aber in Las Palmas de Gran Canaria.

Mobilität mieten – Mietauto, Motorrad, Scooter, Fahrrad und mehr.

Motorisierte 4-Räder.

Autovermietung CICAR
Kleinwagen, Mittelklasse, Cabrios, Roadster, Geländewägen, SUV, Kombis, Vans

Autovermietung Payless
Kleinwagen, Mittelklasse, Cabrios, Geländewägen, Vans

Autovermietung Pluscar
Kleinwagen, Kombi

archipiélago renting islas canarias
Gewerbliche KFZ: PKW, Transporter, Kühlwägen

Autocaravanas Fuerteventura
Vans, teilintegrierte Wohnmobile (Renault, Citroen, Ducato)

Motorhome Canaria
Vans, teilintegrierte Wohnmobile, Wohnwägen

Rent Camper Canrias
Vans, teilintegrierte und vollintegrierte Wohnmobile

Motorisierte 2-Räder.

motoask motorbikes rentals
Scooter, Leichtkrafträder, Enduros, Motorräder bis 750 CC

Xtreme
Leichte Cross Maschinen, Leichtmotorräder, Chopper bis 250 CC

Mobilitäts-Hilfen.

Miraflor Mobility
E Scooter, Rollstühle, Rollator, Krücken

Mobility Aids Hire
E Scooter, Rollstühle, Rollator, Krücken, Patienten-Lifter, mobile Badewannen, Massagetische, Bettgitter, Wechseldruck Matrazen, Patientenbetten

Sun Fun Mobility
E Scooter, Rollstühle, Rollator, Krücken

Mit dem Mietwagen im Gelände.

Mit dem Mietwagen im Gelände.

Richtig buchen – nicht alle Autos dürfen auf die Piste.

Die Standardflotte der Mietwagen Unternehmen darf alle samt laut Vertrag nicht abseits asphaltierter Strassen gefahren werden. Kaum jemanden bewusst, da einfach alle auf den Pisten herumfahren. Die Mietwagen Unternehmen wissen es auch, denn 70% des Strassennetzes ist eben mal Piste auf Fuerteventura. Legt man jedoch in einer Schotterkurve den Wagen aufs Dach, was gar nicht so selten vorkommt, da viele denken sie sind nun Rallye Fahrer, steigt die Versicherung aus. Gas geben auf der Piste kann überhaupt teuer werden, denn es gilt 30 km/h. Weiss auch kaum jemand und man glaubt es nicht, auf der Piste Richtung Faro de Punta de Jandía steht schon mal die Guardia Civil Trafico mit der Laserpistole. Denn dort malträtieren Touristen gnaden- und hirnlos die Autos, ist ja nicht das Eigene. Wer von der Guardia Civil von der Piste geholt wird, zahlt min. 300,- Euro. Manch einer bleibt auch ganz einfach irgendwo stecken und muss sich teuer und zeitraubend abschleppen lassen. Nur Mietwagen Verträge der 4x4 Wägen stimmen der Pistennutzung zu. Ein gutes Angebot hat CICAR.


Insider Tipp

Schalter in der Gepäckhalle – Schlüssel holen, bevor die Koffer kommen.

Wer bei CICAR, PayLess, Hertz, Autoreisen, SIXT oder Avis sein Auto gemietet hat, trifft an den Gepäckbändern auf die Mietwagen Schalter, die in die Gepäckhalle und in die Ankunftshalle öffnen. Wenn eine grosse Maschine landet, kann es an den Schaltern ziemlich voll werden. Daher sollte man nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug nicht mit der Masse gemütlich zum Gepäckband schlendern, sondern sollte den Sportmodus einschalten und den Tross überholen, um als Erster  in der Gepäckhalle anzukommen. Die ist meist leer oder recht leer, da der Airport nur eine Start- / Landebahn besitzt. Gleich zum Mietwagen Schalter gehen und Schlüssel abholen, denn die Koffer dauern noch. Währen andere noch fasziniert das leere Gepäckband anstarren und schimpfen, wo die Koffer beiben, hat Clevere bereits den Mietwagen Schlüssel in der Tasche und sind, sobald sich das Band beginnt zu drehen und die Koffer ausgespuckt werden, schnell über alle Berge und am Strand.

Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.