Mobilität mieten auf Fuerteventura – in Bewegung bleiben.

Motorisiert erkunden – auf 4-Rädern campen – Mobilität für Handicaped.

 

Auf 4-Rädern über die Insel.

Das Mietwagen Angebot auf Fuerteventura begann ab 2015 in einem bedrohlichen Ausmass anzuwachsen. Vorbei die Zeit alter Klapperkisten, neue Fahrzeuge und das bei einem knallharten Preiswettbewerb. In der Hauptsaison herrschte auf den bisher recht einsamen Strassen von Fuerteventura dichter Verkehr. Das war dem Reiz der Isla tranquila nicht zuträglich. Die Krisenserie ab 2020 führte zu einem Reset, der Markt begann sich zu konsolidiert, das Angebot schrumpfte. Die Preise erreichen wieder Regionen, mit denen sich viele Urlauber nicht mehr anfreunden können. Da gebe es noch den Bus.

Generell sollte bei den grossen Autovermietern gebucht werden, die am Airport und möglichst auch im Norden und Süden eine Dependance betreiben. Wer vor hat, die Insel zu wechseln, sollte auch das beim Mieten berücksichtigen (s.u.). Das macht die Sache für Anmietung und Rückgabe flexibler und auch günstiger, auch wenn nicht den gesamten Urlaub ein Auto angemietet werden soll. Überdies landet der Tourist so bei den solideren Unternehmen, denn am Airport einen Sitz in der Ankunftshalle betreiben zu können, das bedarf schon eines gewissen wirtschaftlichen Standings.

Auf keinen Fall sollte an den Keilerbuden in Corralejo, Morro Jable et.al. angemietet werden, die zumeist alte Wägen im Programm haben, selten eine passende Lizenz für das Gewerbe besitzen. Eloquente Keiler, nette Buddies aus der Heimat der Urlauber, schwätzen Mietwägen jenen zu astronomischen Preisen auf, die nicht Nein sagen können. Und davon gibt es viele, wie das Geschäftsmodell beweist. Spätestens bei der Rückgabe kommt das böse Erwachen, aus mit der Nettigkeit. Kleinste Kratzer werden gesucht, um noch einmal richtig zulangen zu können. Mit der Vollkasko Versicherung war es dann doch nicht so. Ist der Tank nicht zum Überlaufen voll, werden horrende Tankgebühren berechnet, Diskussionen über verspätete Rückgabe vom Zaun gebrochen. Wer sich das antut, selber Schuld, in Corralejo und Morro Jable finden sich seriöse Betriebe.

Touristen, die keine Business Gold Card oder ähnliches der grossen internationalen Autovermietungen besitzen und geschäftlich gesammelte Bonuspunkte im Urlaub abfeiern wollen, für die gibt es keinen Grund dort auf Fuerteventura zu mieten. Interessanteres bietet sich an, denn oft sind sie deutlich teuer als kanarische Konkurrenten. Der Vorteil der Bekanntheit und Kooperationen mit Reiseveranstaltern, wird zu einem lukrativen Geschäft. Wer kennt in Deutschland schon die soliden kanarischen Unternehmen? Aus Komfort, wird der Mietwagen auch gerne gleich zur Reise mit gebucht. Reiseveranstalter schauen eben auch auf Provisionen und die zahlt final der Urlauber. Unter „Mietwägen – The Fabulous Four von Fuerteventura.“, finden sich die empfehlenswerten kanarischen Mietwagen Unternehmen, die von daheim komfortabel online gebucht werden können. Besonders die Rückgabe ist schnell und unkompliziert, das spart wertvolle Urlaubszeit und Nerven: Parken vor der Abflughalle am Airport, den Schlüssel zurück geben und erledigt. Niemand schleicht um das Auto und will unbedingt einen Kratzer finden. Und beim Abholen wird dem Kunden keine Glasbruch- oder Reifenversicherung zusätzlich zur Vollkasko oder Navi angedreht. Wer eine Navi auf Fuerteventura benötigt, sollte unbedingt Bus fahren.


Auf 2-Räder erkunden.

So üppig es bei Mietwägen aussieht, so dürftig ist das Angebot bei Motorrädern. Ein weltweites Problem, da ein schwieriges Geschäft, denn wer weiss schon, wie der Mieter am Bike unterwegs ist. Wer will schon tote Kunden. Überleben im Auto auch Dilettanten der Fahrkunst, ist der Fahrer am Motorrad schnell mausetot, wenn er sich nach 25 Jahren endlich mal wieder in Urlaubslaune eine fette Maschine gönnt und von der Sonne Endorphin geschwängert den Gashahn aufreisst. In kurzer Hose und T-Shirt das Ganze, samt ein paar Stimmungsbieren, das versteht sich. Auch kleine Ausrutscher einer dicken Maschine werden schnell mit einem enormen finanziellen Schaden quittiert. So gibt es hauptsächlich Scooter zu leihen, 125iger auch die eine oder andere 750iger, mit astronomischen Mietpreisen. Wer auf der Insel Harleys rumkurven sieht, dem muss zu seiner Enttäuschung gesagt werden, das geht nur als geführte Tour. Ein echter Biker liebt die Freiheit und einer Horde hinten nachzuckeln, kommt wohl kaum in Frage. Das ist dann doch zu spiessig, paast aber zu einem guten Teil zu den europäischen Harley Fahrern.


Auf 4-Rädern campen.

Im Bereich Wohnmobile und Vans, gibt es nur einen Anbieter auf Fuerteventura. Der Fokus liegt auf Vans, mit denen Surfer über die Insel ziehen, um direkt neben den Spots zu übernachten. Früh morgens als Erster im Line-up, das ist Surflife und Freiheit pur. Wer sich auskennt, findet legale Stellplätze an interessanten Spots und vermeidet so Ärger und Strafen! Surfer oder andere Camper, die gesettelter sind und gar das vollintegrierte Wohnmobil suchen, die werden nur auf Gran Canaria oder Teneriffa fündig. Es muss dort gemietet werden und dann mit der Fähre nach Fuerteventura übergesetzt werden. Von Gran Canaria ist das keine Affäre, denn von Las Palmas nach Morro Jable, sind täglich mindestens 5 Jetfähren je Richtung unterwegs, die nur 100 Minuten benötigen. Alle Informationen dazu hier. Von Teneriffa ist es doch deutlich aufwändiger, aber es geht, wie hier nachzulesen ist.


4-Räder die helfen.

Auf Fuerteventura hat sich ein breites Mietservice Angebot für Menschen mit Mobilitäts-Einschränkungen etabliert, das bis hin zu technischen Pflegehilfen reicht. E-Scooter, Rollstühle, Rollatoren, sogar ein Patienten Lift lässt sich mieten und wird verlässlich und pünktlich zum Airport, Hotel oder Appartement geliefert. Vor allem zwei Unternehmen stechen heraus, die mit modernem Equipment diesen Markt bedienen. Auch die Inselregierung hat erfreulicherweise eine Schwerpunktaktion gestartet, um Barrieren auf Fuerteventura abzubauen. Besonders Menschen mit Handicap, sollten sich nicht die Faszination der Insel, die strahlende Sonne, die weiten Stränd entgehen lassen, denn die sind Lebensfreude. Alle neuen Überlandbusse sind mit Hebebühnen für Rollstuhlfahrer ausgestattet. Neu gestaltete Strände mit barrierefreien Zugängen, Duschen und WCs, wie beispiesweise der Playa blanca oder der Stadtstrand von Puerto del Rosario, bieten sich an. Besonders vorbildlich für Menschen mit Mobilitäts-Einschränkungen, ist der Playa de las Canteras in Las Palmas de Gran Canaria. Ein Besuch als Tagesausflug ist lohnend und machbar. Mit der Jetfähre ist Las Palmas von Morro Jable in nur 100 Minuten zu erreichen. Wie genau, das ist unter "Morro Jable – Tagesausflug nach Las Palmas de Gran Canaria." nachzulesen.


Mietwägen – The Fabulous Four von Fuerteventura.

Welches Mietwagenunternehmen hat die besten Fahrzeuge und auch die besten Verträge? Die ganze Story hier lesen!

Mobilität mieten – Mietauto, Motorrad, Scooter, Fahrrad und mehr.

Motorisierte 4-Räder.

Autovermietung CICAR
Kleinwagen, Mittelklasse, Cabrios, Roadster, Geländewägen, SUV, Kombis, Vans.

Autovermietung Payless
Kleinwagen, Mittelklasse, Cabrios, Geländewägen, Vans.

Autovermietung Pluscar
Kleinwagen, Kombi.

archipiélago renting islas canarias
Gewerbliche KFZ: PKW, Transporter, Kühlwägen.

Autocaravanas Fuerteventura
Vans, teilintegrierte Wohnmobile (Renault, Citroen, Ducato).

Rent Camper Canarias
Vans, teilintegrierte und vollintegrierte Wohnmobile.

Motorisierte 2-Räder.

motoask motorbikes rentals
Scooter, Leichtkrafträder, Enduros, Motorräder bis 750 CC.

Xtreme
Leichte Cross Maschinen, Leichtmotorräder, Chopper bis 250 CC.

Mobilitäts-Hilfen.

Miraflor Mobility
E Scooter, Rollstühle, Rollator, Krücken.

Mobility Aids Hire
E Scooter, Rollstühle, Rollator, Krücken, Patienten-Lifter, mobile Badewannen, Massagetische, Bettgitter, Wechseldruck Matrazen, Patientenbetten.

Mit dem Mietwagen im Gelände.

Mit dem Mietwagen im Gelände.

Richtig buchen – nicht alle Autos dürfen auf die Piste.

Die Standardflotte aller Mietwagen Unternehmen auf Fuerteventura, darf  laut Vertrag nicht abseits asphaltierter Strassen gefahren werden. Kaum jemanden ist das bewusst, da alle auf den Pisten herumkurven. Die Mietwagen Unternehmen wissen das, denn 70% des Strassennetzes ist eben Piste. Wird jedoch in einer Schotterkurve der Wagen aufs Dach gelegt, was gar nicht so selten vorkommt, steigt die Versicherung aus.

Gas geben auf der Piste kann teuer werden, denn es gilt 40 km/h. Auf der Piste Richtung Faro de Punta de Jandía lauert gelegentlich die Guardia Civil Tráfico mit der Laserpistole. Dort malträtieren Touristen, die sich für Ralley Piloten halten, die Mietwägen gnadenlos. Wer erwischt wird, ist ab 300,- Euro aufwärts dabei. Nur Mietwagen Verträge der 4x4 Klasse erlauben in der Regel die Pistennutzung. Informieren! Ein Tipp: Ein Jeep Renegade ist kein Geländewagen, sondern ein Mini SUV von Stellantis, der unter der Marke Jeep gefertigt wird. Fürs Gelände untauglich und ohne 4x4!


Insider Tipp

Schalter in der Gepäckhalle – Schlüssel holen, bevor die Koffer kommen.

Urlauber, die bei CICAR, PayLess, Hertz, Autoreisen, SIXT oder Avis ihr Auto gemietet haben, treffen an den Gepäckbändern auf die Mietwagen Schalter, die sowohl von der Ankunftshalle, als auch der Gepäckhalle zugänglich sind. Wenn eine grosse Maschine landet, wird es an den Schaltern ziemlich voll. Daher sollte nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug nicht mit der Masse gemütlich zum Gepäckband geschlendert werden. Sportmodus einschalten und den Tross überholen, um als Erster in der Gepäckhalle anzukommen. Die ist dann noch leer, da der Airport nur eine Start- / Landebahn besitzt. Gleich zum Mietwagen Schalter gehen und den Schlüssel abholen. Die Koffer brauchen noch, da sie nicht gebeamt werden können. Während andere noch fasziniert das leere Gepäckband anstarren und schimpfen, wo die Koffer beiben, haben Clevere bereits den Mietwagen Schlüssel in der Tasche und sind, sobald sich das Band beginnt zu drehen und die Koffer ausgespuckt werden, schnell über alle Berge und am Strand.

Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.Mobilität auf Fuerteventura mieten: Mietwagen, Motorras, Räder, Gehilfen, Scooter und mehr.
Welle