Los Molinos – Gastronomie.

Am Wochenende belebt – Ausflugsziel einheimischer Angler.

Puertito Los Molinos ist ein kleiner Fischerhafen. Die Nachbarbucht mit tiefem Wasser Puerto de la Cruz diente als Getreidehafen für die Felder und WindmühlenTefías. Als die Zeit des Getreides vorbei war, interssierte sich für Puerto de la Cruz niemand mehr, es blieben die paar Fischerhütten, die von ihren Eigentümern noch am Wochenende oder im Sommer bewohnt werden, von Los Molinos. Am Wochenede ist der kleine Hafen beliebtes Ziel Einheimischer Angler. An den Klippen fischt sich gut. Insider besuchen die Felsenhöhlen mit Sandstrand, die nur bei Ebbe und auch nur dann, wenn Niedrigwasser und wenig Seegang ist, zu erreichen sind.

Zwei sehr einfache Gastronomiebetriebe bieten sich an, die vor einigen Jahren nur am Wochenende offen hatten und von Insulanern als Ausflugsziel genutzt wurden. Mit dem starken Anstieg des Tourismus, haben sie nun auch unter der Woche geöffnet und langen ordentlich zu. Warum dort Touristen essen, gibt ein grosses Rätsel auf. Los Molinos ist nicht an das Stromnetz angeschlossen. Die einzige Strassenlampe des Ortes wird mit Solarenergie gespeist. Eine rudimentäre Wasserversorgung existiert, der Verbleib der Abwässer ungewisser Natur. Entsprechend sind die Verhältnisse. Ob Essen, besonders Fisch, dort angezeigt ist, mag jeder selber beurteilen.

Casa Pon.
La Terraza.