Playas de las Caletillas.

Der Strand.

Wer sich an die Playas de las Caletillas, die Strände der kleinen Buchten, verirrt, muss schon recht erkundungsfreudig sein. Die Küste liegt zwar in Sichtweite der FV-2 nördlich des Gewerbegebietes Costa Antigua, aber kaum ein Tourist macht sich auf, über die holprige grosse Ebene oberhalb des Flugplatzes, die Küste anzusteuern. Wer das doch tut findet einige überraschende Dinge und eine Handvoll meist eigentümlicher Menschen.

Da ist einmal der sandige Bereich der Playas de las Caletillas ganz im Süden des Küstenabschnittes. Er erwartet den Besucher mit Rettungsring, Abfalleimer samt Behinderten gerechtem Strandzugang so, als ob hier jeden Tag unzählige Badegäste erwartet werden würden. Tatsächlich wird dort aber so gut wie nie jemand angetroffen. Das liegt auch daran, dass der Besucher als erstes mit grossem Schild empfangen wird, das eindringlich vor dem Schwimmen in der Bucht warnt. Einige Meter weiter hängt prominent  ein Rettungsring samt Rettungsleine, der die Gefährlichkeit unterstreicht. Das Meer präsentierst sich zwar schön aber wild und es kommt ohnehin keine Lust auf, sich dort hinein zu stürzen.

Wird die Strände hinunter spaziert, geht der Sand in Vulkangestein über und der Playa de Matorral beginnt. Am Strandabschnitt werden abends Einheimische getroffen, die mit ihren Hunden spazieren gehen. Hunde dürfen in Spanien prinzipiell nur in ausgewiesenen Zonen frei laufen. Daher sucht man sich entlegene Ecken, um sie illegal laufen zu lassen. Wer erwischt wird zahlt ohne Verhandlungschance eine fette Multa. Beisst der Hund jemanden, wird es richtig unangenehm. Hunde werden in Spanien nicht als Haustier sondern mehr als Nutztier gesehen.

Die Strände Fuerteventuras: Playas de las Caletillas

Wassersport + Entspannung.

Baden und sonnen kommt am Playa de las Caletillas nicht in Frage. Wer in Ruhe lesen oder nachdenken und dabei auf den Atlantik blicken möchte, dem wird diese kleine nicht unhübsche Ecke gefallen. Menschen, die gerne an Küsten entlang spazieren, um sich richtig vom Wind durchlüften zu lassen und die feuchte salzige Luft einatmen wollen, was für die Bronchen eine reine Wohltat ist, denen wird die Ecke auch gefallen.

Für Touristen ist dieser Küstenabschnitt weniger. Er ist mehr für Einheimische, die nach oder vor der Arbeit einwenig in Ruhe spazieren gehen wollen, so wie das die meisten Touristen eben zu Hause auch machen.

Infrastruktur.

Südlich des Playa de las Caletillas liegt das Gewerbegebiet Costa Antigua. Eine grosse Tankstelle die als eine der wenigen auch eine Chemie Entsorgungssation für Camper bietet. Ansonsten bietet das Gewerbegebiet nur Dinge die Residente benötigen. Ein kleiner IKEA, ein ausgefallenes Möbelhaus, ein grosser Mercadona Supermarkt und besonders interessant ein Grünmarkt, ein grosses Geschäft, in dem Bauern der Insel ihre Ware direkt an Endkunden verkaufen. Eine besonders gute Art ausgesprochen preiswert frisches Gemüse, Salat, Tomaten, Kartoffeln und ähnliches zu kaufen.

Der Weg zum Strand.

Im Kreisverkehr der FV-2 am Gewerbegebiet Costa Antigua, wird an der Tankstelle die Stichstrasse ins Gewerbegebiet Richtung Küste genommen. Am Ende, dort wo die Strasse eine Rechtskurve macht, wird links über einen asphaltierten Vorplatz eines Gewerbeobjektes auf eine Piste abgebogen. Sie führt hinunter zum Playa de las Caletillas.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand die Playas de las Caletillas mit dem Bus erreichen möchte, ist das auch kein Problem. Die Buslinie 3 stoppt an der Haltestelle Costa Antigua an der Tankstelle des Gewerbegebietes. Von dort wird querfeldein an den Strand gegangen. Das dauert 10 Minuten. Wer die Küste mit seinem Mountainbike entlangt will, kann es im Bus kostenlos und unkompliziert im Gepäckraum mitnehmen.


GPS Position:
N 28° 25' 29,6" | W 013° 51' 29,3"


Saline Salinas del Carmen Fuerteventura.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Letzte produktive Saline Fuerteventuras – Salinas del Carmen.

Einst gab es an jeder Ecke, an der gefischt wurde, eine Saline. Selbst die entlegenen Casas de Jacomar hatten eine solche, die noch auszumachen ist. Es wurde Salz benötigt, um Fisch haltbar zu machen. Mit der Erfindung der Konserve stieg der Salzbedarf noch einmal erheblich. Auch auf Fuerteventura, wo der Fischreichtum des Kanaren Stromes zu Konserven verarbeitet wurde. Grosse Salinen entstanden wie auf der Isla de Lobos oder in Salinas del Carmen.

Die Saline in Salinas del Carmen wurde im Zuge der Errichtung des Museo de la Sal instand gesetzt und nach und nach wieder in Betrieb genommen. Nach dem das Museum besichtig wurde, kann "im Feld" bei der klassischen Salzerzeugung zugesehen werden. Das aus der Saline gewonnene Salz kann auch gekauft werden.

Insider Tipp

Fran y Chemi S.L. – Gemüse, Früchte und Salat direkt vom Produzenten.

Spanier kaufen nach wie vor, auch in den Grossstädten wie Bareclona, am liebsten in Markthallen vom Produzenten. Als immer noch massiv von der Landwirtschaft geprägtes Land, haben Spanier ein völliges anderes Verhältnis zu Lebensmitteln als der durchschnittliche Bundesbürger. 20% des Gehaltes werden für Lebensmittel ausgegeben. Alkoholische Getränke und Tabak sind herausgerechnet (zusätzlich 3%). Das ist mehr als das Doppelte eines durchschnittlichen deutschen Bürgers. Trotz der hohen Ausgaben für Lebensmittel, kommen noch einmal 14% des Einkommens für Restaurantbesuche oben drauf. Der deutsche Bürger gibt im Schnitt 5% dafür aus *). Diese Zahlen zeigen, wie wichtig Spaniern das Essen ist. Da wird nicht gespart.

In Costa Antigua betreibt Fran y Chemi S.L., ein Familien- und Landwirtschaftsbetrieb, einen Grossgrünmarkt für Endverbraucher, der werktags täglich geöffnet hat. Verärgert, dass Handelsketten mehr als 100% auf die Ware aufschlagen, wurde mit der Eigenvermarktung gestartet. Wohl die beste Möglichkeit auf Fuerteventura täglich frische Ware vom Feld direkt vom Produzenten zu extrem günstigen Preisen zu kaufen und um lokale Produzenten zu unterstützen.


*) Quelle: Lincke, Karl H.: Der spanische Warenkorb: Die Haushaltsausgaben der Spanier in 2015.

Die Strände Fuerteventuras: Playa de MatorralDie Strände Fuerteventuras: Playa de MatorralDie Strände Fuerteventuras: Playa de MatorralDie Strände Fuerteventuras: Playa de MatorralDie Strände Fuerteventuras: Playa de MatorralFuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände in der Gemeinde Puerto del Rosario Ost-Küste.