Playa de Ugán.

Der Strand.

Der Strand Playa Ugán ist die Mündung des sehr wasserreichen Barranco de Ugán, um den sich zahlreiche Gehöfte, wie beispielsweise die Casas de Ugán, angesiedelt haben und das Wasser in mehreren kleinen Staubecken sammeln. Der Barranco de Ugán wird durch die Regenfälle im Zentralmassiv, welches nördlich von ihm liegt und dem Montaña Cardón, der östlich von ihm liegt, gespeist. Beide sind hoch genug, um tieffliegende Passatwolken einzufangen die dann dort abregnen.

Der Playa de Ugán ist ein Naturstrand. Wie auf dem gesamten Küstenabschnitt, der zu dem geologisch ältesten Teil Fuerteventuras gehört, besteht er aus schwarzem Lavasand und Lavakies. An klaren Tagen hat der Strandbesucher einen herrlichen Ausblick über die gesamte südliche Westküste. In der Ferne blitzen die mächtigen weiss-gelben Sanddünen des Istmo de la Pared hervor, weiter südlich erhebt sich der lange Bergkamm über Cofete mit dem höchsten Berg der Insel, dem Pico de la Zarza (807 m). Ganz in der Ferne, meist im Dunst der Gischt der mächtigen Atlantikbrandung die dort anrollt, liegt die Caleta de Madera, hinter dieser nicht mehr zu sehen der Punta de Pesebre.

Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.

Wassersport + Entspannung.

Der Strand Playa de Ugán ist ausschliesslich etwas für Liebhaber wilder und unverfälschter Natur. Für Wassersport ist er nicht geeignet. Abkühlen ja, schwimmen nein, wie vielerorts an der Westküste.

Infrastruktur.

Der Playa de Ugán kann nur mit Einsamkeit und Ursprünglichkeit aufwarten. Infrastruktur gibt es keine. Wenig empfehlenswerte Gastronomie gibt es um die Ecke in La Pared. Nur 10 Minuten Fahrt weiter wird über den Istmo de la Pared Costa Calma erreicht, das Gastronomie, Einkaufsmöglichkeiten, medizinische Versorgung, Banken eine Tankstelle und mehr bietet.

Für Camper bietet der Playa de Ugán auch einen Entsorgungstank für Chemie. An der nördlichen Seite der Piste, kurz bevor sie in den Playa de Ugán einmündet, ist der übliche blaue Tank kaum sichtbar vergraben.

Der Weg zum Strand.

Exakt 3,8 Km nördlich des Abzweigs auf der FV-605 nach La Pared biegt linker Hand von dieser eine Piste ab. Hier steht auch ein kleines, schwer lesbares Schild "Playa Ugán". Der Piste wird, ohne in eine der abzweigenden anderen Pisten abzubiegen, 1,4 Km gefolgt bis in den grossen Barranco de Ugán hinein gefahren wird. Geradeaus führt die Piste wieder aus dem Barranco hinaus Richtung militärisches Sperrgebiet und den Playas Negras. Ein Balken sperrt diese Piste recht bald ab und verweist auf das Betretungsverbot.

Links, nach Westen, wird der Barranco de Ugán zum Playa de Ugán durchfahren. Er besteht aus tiefem Kies und ist im Sommer in der Regel problemlos fahrbar. Nach Regenfällen ist der Barranco de Ugán unterspült und es besteht die Gefahr ohne 4x4 stecken zu bleiben.


GPS Position:
N 28° 14' 38,5" | W 014° 12' 44,5"


Reiten auf Fuerteventura.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Fuerteventura – ausreiten am Strand.

Liebhaber des Reitsportes finden auf Fuerteventura etwas, das bei vielen auf der Wunschliste steht: Einmal bei Sonnenuntergang an einem kilometerlangen Sandstrand entlang zu reiten. Auf Fuerteventura ist das kein Problem, denn reiten ist in Spanien nach wie vor fixer Bestandteil der Kultur. So sind viele Wanderwege auf Teneriffa und Gran Canaria auch ausdrücklich als Wander- und Reitwege ausgezeichnet und angelegt.

Auf Fuerteventura gibt es neben den Reitclubs die eine Mitgliedschaft voraussetzen wie in Tetir auch zwei touristische Angebote: Tara in El Roque und um die Ecke des Playa de Ugán die Rancho Barranco de los caballos bei La Pared. Die  Finca Julie in Villaverde schloss 2018 mangels Geschäft dauerhaft ihre Pforten. Mehr Informationen finden sich unter der Rubrik "reiten".

Insider Tipp

Grandiose Sonnenuntergänge am Sicasumbre.

Vom Abzweig zum Playa Ugán ist es mit dem Auto weniger als 10 Minuten hinauf zum Aussichtspunkt Sicasumbre. Von der Passhöhe und den umliegenden Hügeln überblickt der Besucher West- und Ostküste, den Montaña Cardón, den Istmo de la Pared und mehr. Das alleine würde schon reichen, wer aber zur Abendstunde kommt, wird dort oben regelmässig dramatische Sonnenuntergänge erleben.

Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Die Strände Fuerteventuras: Playa de Ugán.Fuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände von La Pared.