Playa Boca de mal Nombre.

Der Strand.

Der Playa Boca de mal Nombre ist ein verstecktes Strandjuwel, das nicht jedem Touristen bekannt ist. Entsprechend ruhig ist es an diesem herrlichen Strand. Nur in der Hauptsaison wird es voller. Dann treffen sich am Playa Einheimische und Fuerteventura Enthusiasten, die immer wieder auf die Insel kommen und abseits der Touristen Hot Spots Fuerteventura geniessen wollen.

Das besondere am Boca de Mal Nombre sind sein herrlicher, feiner weisser Sand, der seicht abfallende Strand, der von sanfter, auslaufender Brandung geprägt ist und die umgebenden Klippen, die wie ein Windschutz den Nord-Ost Passat abhalten.

Die Strände Fuerteventuras: Playa de Mal Nombre.

Wassersport + Entspannung.

Wassersportler sind am Playa Boca de mal Nombre nicht zu finden. Brandung zum Wellenreiten gibt es zur Freude der Badegäste nicht und durch den Windschutz der Klippen sind die Windbedingungen für Windsurfer und Kitesurfer wenig geeignet.

So ist dieser Strandabschnitt der Costa Calma ganz in der Hand Ruhe und Sonne suchender Badegäste und Sonnenanbeter. Die Strandgäste verteilen sich über den rund 1 Km langen Playa Boca de mal Nombre und so herrscht eine relaxte und entspannte Stimmung.

Infrastruktur.

Die Strände Fuerteventuras sind, abgesehen von einigen wenigen Spots, einsam. Das garantieren um die 70 Km Sandstrände. Und so gibt es an den meisten Stränden ausser Sonne, Sand und Meer nicht viel. Das ist das Schöne an Fuerteventura.

Am Boca de mal Nombre liegt auf der vorgelagerten Klippe ein kleiner Imbiss, das "Tierra Dorada" ("Land der Goldbrasse"). Zuviel kulinarische Genüsse sollte man sich von den "Chiringuitos" an den Stränden nicht erwarten, die ihren Strom mit einem Dieselaggregat erzeugen und hohe Pacht an die Gemeinde entrichten müssen. Frisch gekocht wird selten und die Preise bewegen sich um das Dreifache jenes, das Einheimische auf der Insel bereit sind zu bezahlen.

Wer nicht im feinen Sand liegen möchte, kann eine Liege und einen Sonnenschirm mieten. Utensilien, die an diesem Strand eigentlich nichts zu suchen hätten.

Der Weg zum Strand.

Der Playa Boca de mal Nombre wird über die neue Inselautobahn FV-2 erreicht. Ohne Vorankündigung taucht in einer lang gezogenen Kurve bei Km 77 eine Abfahrt auf. Sie mündet abwärts in einen kleinen Kreisverkehr, der vor einer Bauruine liegt. Hier sollten während des Baumbooms Ferienwohnungen entstehen. Entlang der Ruine abwärts. Die Strasse teilt sich scharf links steil abwärts oder geradeaus. Beide führen als art Kreisverkehr zum Strand und sind in erbärmlichen Zustand – langsam fahren. Geparkt wird an der Klippe.

Auch wer keinen Mietwagen hat, kann den Playa Boca de mal Nombre erreichen. Entweder als Strandwanderung von Costa Calma oder von Morro Jable aus. Auch per Bus geht es preiswert und schnell aus beiden Orten. Der Bus​​​​​​​ fährt von Der Autobahn FV-2 ab und dreht eine Runde im Kreisverkehr der Autobahnabfahrt. Dort liegt eine Bushaltestelle.


GPS Position:
N 28° 06' 10,8" | W 014° 16' 15,2"


Salzwiesen und Leuchtturm von Morro Jable Fuerteventura.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Nachmittags Spaziergang am Leuchtturm und den Salzwiesen von Morro Jable.

Die Salzwiesen am Strand von Morro Jabel stehen unter Naturschutz. Sie dürfen nur auf dem gekennzeichneten Weg begangen werden. Am späten Nachmittag, wenn das warme Streiflicht den Leuchtturm Faro de Morro Jable und die Salzwiesen fotogen beleuchtet, ist ein Spaziergang dort besonders schön.

Die Salzwiesen, obwohl in einem touristischen Hot Spot gelegen, sind ein Rückzugsgebiet für Zugvögel und einheimische Arten. Immer wieder werden Kanarienvögel oder die hübschen "Piedra Vueltas", die Steinedreher, gesichtet. Im Frühling sind auch wunderschöne Wiedehopf Pärchen bei der Balz zu beobachten. Birdwatching "light" am Playa del Matorral von Morro Jabel.

In einer der beiden Chiringuitos am Strand kann bei einem Sundowner das letzte Licht genossen werden, um den Tag stimmungsvoll ausklingen zu lassen.

Insider Tipp

Strandwanderung durch die Laguna von Sotavento nach Costa Calma.

Wer Lust auf eine lange und schöne Strandwanderung hat, kann vom Boca de mal Nombre nach Costa Calma aufbrechen. Hinter der nördlichen Klippe des Boca de mal Nombre beginnt der Playa Risco de Paso, der in den Playa de la Barca übergeht und dann den Ort Costa Calma erreicht.

Immer entlang der Lagune geht es nach Norden, bei Flut öfter auch durch warmes Lagunenwasser, bis nach knapp 10 Km der Ort Costa Calma erreicht wird. Die Wanderung sollte nicht unterschätzt werden, denn im weichen Sand zählt jeder Schritt doppelt. Durch den immer wehenden "Sideshore" Wind, wird der Wanderer aber unterstützenden von hinten angeschoben.

Zurück nach Morro Jable geht es schnell und preiswert mit dem Bus von der Bushaltestelle in Costa Calma aus. Sie wird von den Linien 01, 01 directo, 04, 05, 10 und 25 angesteuert, die allesamt in Morro Jable enden. Es bietet sich also laufend irgendeine Möglichkeit.

Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Die Strände Fuerteventuras: Costa Calma, Playa Boca de Mal Nombre.Fuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände der Costa Calma.