Auf den Pico de la Zarza (807 m).

Charakteristik – Landschaft.

Der Pico de la Zarza ist mit 807m der höchste Berg der Insel und Fuerteventura Enthusiasten, die auf sich etwas halten, waren schon mindestens einmal oben. Und das lohnt! Trailrunner laufen auch gerne einfach mal schnell zum Training rauf. Der Weg ideal dafür. Vom Gipfel hat der "Bergsteiger" einen herrlichen Blick auf die Strände von Cofete und wenn ein klarer Tag erwischt wird, ist Las Palmas de Gran Canaria zu sehen, das gerade einmal 105 Km entfernt liegt. Nordöstlich von Gran Canaria ragt der höchste Berg Spaniens, der Teide (3.718m) auf Teneriffa aus dem Atlantik. Besonders schön im Winter, dann ist die Spitze des Teide weiss angezuckert. Der Gipfel des Teide und jener des Pico de la Zarza liegen exakt 225 Km voneinander entfernt. Besonders schön ist es natürlich auch einen Sonnenauf- oder -untergang auf dem Pico de la Zarza zu erleben.

Würde man die 800 Höhenmeter und 6,5 Km, die auf einem Spazierweg hinauf zum Gipfel zu bewältigen sind, in einem Wanderführer der Alpen als angenehme, leichte Wanderung beschreiben, kann dies auf Fuerteventura ganz anders ausfallen. Früh morgens vor Sonnenaufgang bei Windstille ist es in der Tat eine angenehme leichte vormittags Wanderung, nachmittags im August wird der Aufstieg zum Kreislauftest. Wie sich der Pico de la Zarza präsentiert, hängt ganz von den klimatischen Bedingungen ab. Am Weg zum Gipfel trifft man auf die unterschiedlichsten Leute. Früh morgens ambitionierte Hobbysportler oder auch Leistungssportler, die als Training vor dem Frühstück vom Hotel am Playa del Matorral eine Trainingseinheit auf den Gipfel absolvieren, nur mit Windjacke und Wasserflasche bewaffnet auf den Gipfel hinauf spurten. Oder einen Mountainbiker, der flott hinauf tritt. Beim Rennen Jandíabike Weekend blieb die Stoppuhr beim Gewinner bei 37 Minuten und 18 Sekunden stehen, eine Strecke, für die der durchschnittliche Wanderer 3 h braucht.

Wanderer die in Form sind, sollte in 2 h problemlos am Gipfel stehen, Leistungsorientierte in 1,5 h. 400 Höhenmeter in der Stunde sind keine Hexerei, vor allem bei dem einfachen Weg. Wer sich für die Flora der Insel interessiert wird deutlich länger brauchen, denn entlang des Wegesrandes sind viele interessante Endemiten der Kanaren zu entdecken. Besonders der umzäunte Gipfelbereich samt Tor, um die gefrässigen halbwilden Ziegen fern zu halten, bietet Hobbybotanikern und Profis ein reges Betätigungsfeld, um besondere Arten zu suchen und zu finden. Mit etwas Glück kann auch der sehr seltene und streng geschützte kanarische Salbei gefunden werden. Nur ansehen und fotografieren, nicht pflücken!

Der Pico de la Zarza kann viel. Trainingsgebiet für Ausdauersportler, El Dorado für Botaniker, StargazerWanderer, die auf der Suche nach grandiosen Aussichten sind, Fotografen oder Romantiker, die einen ganz besonderen Sonnenauf- oder -untergang erleben wollen, werden den Pico de la Zarza lieben.

Don't get lost – stay on track!

► Orientierung auf Fuerteventura – Markierungen und Karten.

Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Auf den Pico de Zarza.

Die Route.

Autofahrer sparen sich exakt 100 Höhenmeter auf den Pico de la Zarza. Es sind also nur gut 700 Höhenmeter zu bewältigen. Wer mit dem Bus kommt oder direkt von seinem Hotel am Playa del Matorral zu Fuss aufbricht, hat die vollen 800 Höhenmeter vor sich.

Oberhalb des Wasserreservoir Lugar Vinamar, beginnt der markierte Wanderweg. Es ist ein Jeepweg und das ändert sich auch lange Zeit nicht. Der erste Anstieg gestaltet sich sofort als sehr steil. Keine Zeit zum Aufwärmen, es geht gleich zur Sache. Danach wird der Weg aber flacher und führt lange Zeit moderat aufwärts über einen Höhenkamm. Ausser diesem Jeepweg gibt es keine weitere Möglichkeit, also einfach immer diesem nach aufwärts.

Erst 130 Höhenmeter unterhalb des Gipfels endet der Jeepweg und ein guter Bergpfad leitet hinauf zum Gipfel. Wer sich nun ein Gipfelkreuz wie in den Alpen erwartet samt Gipfelbuch, um sich einzutragen, der wird schwer enttäuscht. Schmucklos ziert ein Vermessungspunkt den Gipfel. In Spanien sind das einbetonierte Stahlrohre mit einem Siegel des Instituto Geográfico Nacional. Urkunde, dass der höchste Berg von Fuerteventura bestiegen wurde, wie das am Teide (3.718 m) auf Teneriffa möglich ist, gibt es auch keine. Am Teide gibt es die Urkunde auch dann, wenn mit der Seilbahn hinauf gefahren wurde. Auf den Kanaren ist man nicht so genau.

Anfahrt – Infrastruktur.

Am ersten, nördlichen Kreisverkehr in Morro Jable von der FV-2 aufwärts in die Calle el Quijote abbiegen und dann gleich wieder links in die nächste Strasse, die Calle Sancho Panza, abbiegen. Ein Wegweiser zum Golfplatz weist den Weg. Nach der ersten Rechtskehre der Calle Sancho Panza zweigt rechts aufwärts Lugar Vinamar asphaltiert zu einem Wasserreservoir ab. Vor diesem rechts aufwärts eine steile kurze Schotterpiste, die zum Beginn des markierten Wanderweges auf den Pico de la Zarza führt. Dort parken.

Wanderer, die mit dem Bus der Linie 01, 01 directo, 04, 05, 09 oder 10 anreisen, steigen bei der ersten Haltestelle in Morro Jable, 150 m nach dem ersten Kreisverkehr, aus. Stopp Taste im Bus drücken, damit der Bus auch hält. Von da zu Fuss aufwärts wie Anreise mit dem Auto.

Tourdaten.

  • Entfernung: Ca. 13 Km hin und retour.

  • Höhenmeter: 700 - 800 m im Auf- + Abstieg je nach Einstiegspunkt.

  • Dauer: Ca. 4 h - 7 h hin und retour je nach Kondition.

  • Art: Streckenwanderung.

  • Beste Zeit: Vor Sonnenaufgang oder zum Sonneuntergang.

  • Anforderung: Leichte aber lange Wanderung, durch das Klima anstrengend (Wind, Sonne).

  • Wegbeschaffenheit: Karrenweg am Ende Bergpfad.

  • Wegmarkierung: Ja.

  • Mountainbike: Ja.

  • Telefonnetz: Ja.

  • Anfahrt mit dem Bus: Ja.

  • GPS Daten: Download GPX File

  • Karte: Mapa Topográfico Nacional de España MTN25 1099-IV


Boca Mal Nombre – Abkühlung nach der Bergtour.

Mehr entdecken in der Umgebung.

Boca Mal Nombre – Abkühlung nach der Bergtour.

Bergsteiger, die den Pico de la Zarza zügig bestiegen haben, werden vor allem im Sommer dazu Lust haben, die Tour mit einem erfrischenden Bad im Atlantik an einem herrlichen Sandstrand abschliessen zu wollen. Wenn es eine chiringuito am Strand gäbe, die ein kühles Bier und Essen serviert, noch besser. 

Da bietet sich der wunderschöne Strand Boca de Mal Nombre gleich um die Ecke an, der all das hat und auch noch recht windgeschützt liegt. Wer Luxus liebt, es gibst sogar Liegestühle und Sonnenschirme. Erreicht werden kann der Boca de Mal Nombre auch mit dem Bus. In Morro Jable einen Bus Richtung Costa Calma besteigen. Direkt an der FV-2 hält er an der Bushaltestelle "Mal Nombre", so die Stopp Taste gedrückt wurde. Von der Haltestelle ist es noch ein kurzer Weg zum Strand hinunter.

Insider Tipp

Früh morgens – Hitze, Wolken und Nebel trotzen!

Wanderer, die im Sommer den Pico de la Zarza besteigen wollen, sollten früh aus den Federn zu steigen. Die 800 Höhenmeter, die zu bewältigen sind, wirken auf einen Alpenländer geradezu lächerlich. Der Karrenweg und der kurze Pfad zum Gipfel, gleichen einem Spazierweg. Doch schon viele haben den Berg unterschätzt. Wird zu spät aufgebrochen, zermürbt die subtropische Sonne und wer Pech hat, dem fegt die gesamte Strecke heftiger Wind entgegen. Das zwang viele zur eigenen Überraschung zur Umkehr.

Am besten vor Sonnenaufgang starten. Die Morgenkühle macht den Anstieg angenehm und mit heftigen Winden ist auch noch nicht zu rechnen. Der Nordost Passat ist ein thermischer Wind und legt daher erst am späten Vormittag so richtig los. Da der Gipfel sehr oft in Wolken gehüllt ist, sollte die Wettersituation genau studiert werden. Wer will schon den wunderbaren Blick auf den höchsten Berg Spaniens, den Teide (3.715m) auf Teneriffa, verpassen, der vor allem im Winter spektakulär weiss angezuckert aus dem Atlantik ragt. Der Höhepunkt der Tour!

Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Pico de Zarza – auf den höchsten Berg Fuerteventuras.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Auf den Pico de Zarza.Wandern + Trekking auf Fuerteventura: Auf den Pico de Zarza.
Welle