Cala de las Playas.

Der Strand.

Vor gar nicht so langer Zeit lang der Ort Las Playitas einsam aber sehr schön an der grossen Bucht Cala de las  Playas. Der Ort hat etwas von einer griechischen Insel, mit seinen überwiegend weissen Häusern, die an eine Hügelflanke gebaut wurden. Dann gesellte sich das enorm grosse Las Playitas Ressort dazu und in den Fischerort kam Leben. Die Bettenkapazität ist enorm, trotzdem wurde die Landschaft nicht verschandelt. Es wurde auf Bettenburgen verzichtet, stattdessen ein zweiter Ort mit Gespür in die Landschaft gebaut. Nun wirkt es wie Altstadt und Neustadt. Massentourismus geht also auch anders. Hübsch und gepflegt ist Bucht und Hinterland. Vorbildlich.

Wer den grossen Sandstrand in der Bucht von Cala de las Playas besucht wird erstaunt sein, wie leer er ist, selbst in der Hauptsaison. Man fragt sich, ob alle Urlauber krank im Zimmer liegen. Keineswegs. Der Grossteil hat keine Zeit am Strand zu liegen, denn alle machen irgendwas mit Sport. So wurde das Las Playitas Ressort auch zu einem der wichtigsten Triathlon Trainingsstätten Europas gewählt. Die einen sind mit dem Rennrad unterwegs, andere beim Schwimmtraining im Becken, andere in dem überdimensionalen Gym am schwitzen, Profi Fußballmannschaften beim Training und Golfer am Golfkurs. So ist der Strand verwaist. In der Bucht ziehen Schwimmer Längen, denn dort wird auch jeden Mai der Triathlon Challenge Fuerteventura gestartet.

Die wenigen Sonnenlieger verteilen sich auf dem grossen Sandstrand wie Farbtupfer. Grössere "Menschenansammlungen" weisen darauf hin, dass irgendwas trainiert wird. Die Bucht Cala de las  Playas ist übrigens die beste Ecke auf Fuerteventura, um mit dem Catsegeln anzufangen. Neue Topcats liegen am Strand. Entsprechend der Sportlichkeit sieht man auch auf keinem Strand der Insel soviele durchtrainierte Menschen herumlaufen.

So ist der Cala de las Playas auch für Urlauber interessant, die nicht in Las Playitas wohnen, um einen Tag am Strand zu verbringen. Die vorhandene Infrastruktur ist top und zu einem guten Teil auch dem nicht Ressortgast zugänglich, da sich Subunternehmen in das Ressort eingemietet haben. Herrlich ruhig ist es am Strand auch. Weit und breit ist kein Auto zu sehen.

Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas

Wassersport + Entspannung.

Der Cala de las Playas ist wirklich ein Alleskönner. Catsegeln, Tauchbasis, Radverleih, Beachvolleyball, Golfen und mehr auf und um den Strand herum. Wunderbar kann auch nur in der Sonne gelegen werden, die Bucht hält den Passatwind ab. Das freut die Sonnenanbeter, die Windsurfer und Kitesurfer weniger. Kein gutes Revier für sie. Ein grosser Vorteil auch die ruhige Bucht mit geringer Brandung für all jene die vorhaben richtig im Meer zu schwimmen, also im offenen Wasser längen zu ziehen. In der Bucht Cala de las Playas geht das, wie auch am Stadtstrand von Puerto del Rosario dem Playa los Pozos. Wer vor hat wettkampfmässig z.B. für einen SUP Marathon zu trainieren, für den ist die grosse Cala de las Playas ebenfalls optimal.

Infrastruktur.

Das Las Playitas Ressort als eines der Top Trainingszentren in Europa, wartet natürlich mit sensationeller Infrastruktur auf, die auch zu einem guten Teil nicht Ressortgästen zur Verfügung steht. Eine Tauchbasis, eine Segelschule, Golftrainer und mehr stehen zur Verfügung. Ein Ärzteteam ist immer für den Fall der Fälle vor Ort wie auch Physiotherapeuten, eine professionelle Radwerkstatt mit Verleih, selbst das Mietwagen Unternehmen CICAR hat einen Station im Las Playitas Ressort. Es bleiben keine Wünsche offen, geht die Pulsuhr zu Brüche, eine neue findet sich in den diversen Shops.

Am netten Paseo liegt eine Strandbar und ein italienisches Restaurant und wer den hübschen Paseo weiter spaziert, erreicht das ursprüngliche Las Playitas. Dort  kann angenehm an der Mole gesessen werden, Gastronomie findet sich auch.

Der Weg zum Strand.

Der Strand Cala de las Playas wird über die FV-512, die nach Las Playitas führt, erreicht. An den Strand selbst kommt man nur über eine Piste, da die gesamte Wasserfront vom Las Playitas Ressort und dann vom Ort vereinnahmt wird. Das hat seinen Vorteil, so gibt es weder Autos zu sehen noch zu hören.

Dafür gestaltet sich die Parkplatzsituation für nicht Ressortgäste als schwierig. Wer nicht halb illegal, denn Verbotsschilder stehen keine, auf den Ressortparkplätzen stehen möchte, fährt in den Ort und bekommt dort mit etwas Glück in einer der engen Strassen einen Parkplatz. Man sollte gute einparken können. Wem das zu mühsam ist, der fährt an den nördlichen Ortsrand zum Campo, da wo es zum Playa de Pajarito hinübergeht und parkt im Campo. Dann heisst es über den Paseo zum Cala de las Playas hinüber zu gehen. Ein netter Spaziergang von knapp 15 Minuten.

Wer keine Lust hat zu gehen, kommt aber auch über eine Piste direkt zum Strand, so er sich gut auskennt. Vor dem Ort Las Playitas wird im grossen Kreisverkehr zum Las Playitas Ressort abgebogen und im folgenden kleinen Kreisverkehr rechts Richtung Süden abgebogen. Es wird entlang des Golfplatzes gefahren, bis eine weite, langgezogene Kehre auftaucht. In dieser zweigt rechts eine Strasse in Bungalows des Ressorts rechts ab. Diese Stichstrasse wird genommen und bis 50 m bevor sie endet gefolgt. Dort geht es linker Hand ins Campo hinaus. Parallel zum Ressort führt eine Piste schnurgerade hinunter zum südlichen Ende des Cala de las Playas. Dort angekommen, wird das Auto im Campo abgestellt und der ganz Faule ist mitten am Strand.


GPS Position:
N 28° 13' 36,6'' | W 013° 59' 22,4''


Sonnenaufgang am Punta de la Socorrida La Playitas Fuerteventura.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Sonnenaufgang am Punta de la Socorrida.

Wer in Las Playitas urlaubt, sollte sich mindestens einmal früh aus dem Haus machen, um die Felsklippe am südlichen Rand der Cala de las Playas, also die Bucht der Strände, zu besteigen. Eine Pfadspur führt hinauf. Es sind lediglich 43 Höhenmeter zu bewältigen. Das sollte auch mit leerem Magen zu schaffen sein.

Von oben eröffnet sich ein fantastischer Blick, wenn sich an klaren Tagen die Sonne aus dem Meer erhebt und dann ihr warmes Streiflicht über den Atlantik hinüber nach Las Playitas schickt. Der Ort und die umliegende Gegend wird wunderbar golden angestrahlt. Das Streiflicht arbeitet pittoresk die umliegende Hügellandschaft aus dem Gelände. Ein grandioses Erlebnis ein Sonnenaufgang am Punta de la Socorrida.

Insider Tipp

Über die Klippen zum Abendessen nach Gran Tarajal.

Urlauber in Las Playitas sind meist sportlich. Jene die Lust haben an einem Abend in der Nachbarstadt Gran Tarajal zu essen, können dorthin leicht auch zu Fuss aufbrechen. Über die Klippen und den Punta de la Socorrida führt eine Pfadspur über die direkt an den Strand von Gran Tarajal gelangt wird. Dort kann z.B. urig in der Fischereigemeinschaft im Hafen gegessen werden. Es sind lediglich rund 5 Km und 200 Höhenmeter in eine Richtung zu bewältigen mit schönen Ausblick auf den Atlantik. Zurück kann ein Taxi genommen werden. Vom Paseo Gran Tarajal zum Las Playitas Ressort nach 22:00 Uhr ca. 8,00 max. 10,00 Euro.

(Karte der Pfadspur siehe Bildgalerie).

Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Die Strände Fuerteventuras: Cala de las Playas Las Playitas.Fuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände Las Playitas – Giniginamar.Wanderung über die Klippen von Las Playitas nach Gran Tarajal Fuerteventura.