So, 23. Juni 2019 – Noche de San Juan, Ajuy.

Die Sommersonnenwende, die Noche de San Juan, ist ein wichtiges Fest in Spanien. Auf Fuerteventura wird es besonders stimmungsvoll in Ajuy begangen.

Sonnwend' Feuer Ajuy Fuerteventura.

Die Sommersonnenwende ist eine grosse Sache in Spanien. Als erzkatholisches Land heisst sie dort "Noche de San Juan". Viele der heidnischen Bräuche und Festtage konnte die Kirche den Menschen einfach nicht austreiben und so wurde die Geburt Johannes des Täufers auf die Sommersonnenwende verlegt. Daraus wurde die "Noche de San Juan". Manchmal muss man eben im Erreichen seiner Ziele flexibel sein. Nun hat alles seine katholische Ordnung und es darf nicht nur sondern muss gefeiert werden. Warum ist irgendwie auch egal. Dass die Noche de San Juan blöderweise, je nachdem wo sich der Feierende auf der Welt befindet, ein zwei Tage nach der astronomischen Sommersonnenwende stattfindet, resultiert von der Umstellung des julianischen auf den gregorianischen Kalender. Nun passt das nicht mehr so ganz zusammen. Macht aber nichts, denn es bemerkt ohnedies niemand. Der Unterschied im Sonnenlauf beträgt nur zwei bis vier Minuten. Egal.


In Spanien wird nicht nur ein Sonnwendfeuer entzündet, sonder klassisch wird eine ausgiebige Fiesta gefeiert, die eine Woche vor der Johannesnacht beginnt. Die ganze Woche ist ein umfangreiches Programm aufgesetzt, das zur Noche de San Juan in einer Prozession und anschliessendem Feuer samt "Gran verbena", einer grossen Fiesta mit Musik und Tanz, ihren Höhepunkt findet. Berüchtigt ist Alicante. Dort wird es nicht bei einem Feuer belassen, sondern die gesamte Stadt wird in ein Feuerwerk getaucht, Pappmasche Figuren abgebrannt und mehr. Jedes Jahr ist man verwundert, dass danach die Stadt noch steht. Sogar ein eigenes Museum, das "Museo Fogueres", widmet sich diesem Brauchtum in Alicante. Und wer kulinarisch auf sich hält, setzt exakt in der Johannesnacht den „Licor de nueces de San Juan“, ein sündig gutes Traditionsgetränk aus Wallnüssen, der zu Weihnachten trinkfertig ist, an. Mit ihm und dem Turrón versüsst sich der Spanier die Weihnachtszeit.


Besonders schön wird die Noche de San Juan am Strand von Ajuy begangen. Eine Prozession führt von Vega de Río Palmas nach Ajuy. Die Madonnenstatue wird sodann am Strand von Ajuy auf das Meer hinaus gefahren, um guten Fang und sichere Rückkehr vom Meer zu erbitten. Danach beginnt die Fiesta am Playa de Ajuy mit Musik und Tanz. Buden verkaufen Lomo Bocadillos, Mojitos, Bier und mehr. Um Mitternacht wird das Sonnwendfeuer entfacht und ein schönes Feuerwerk abgeschossen. Besucher der Sonneninsel, die zur Sonnwende auf der Insel sind, sollten Ajuy am 23. auf den 24. Juni 2019 nicht verpassen. Plakat und Programm 2019 hier zum download.