¡No toca el móvil! – Hände weg vom Mobiltelefon.

Mit Ostern 2022 neue Verkehrsregeln in Spanien in Kraft.

Ostern 2022 – neue Regeln im spanischen Strassenverkehr auch zur Nutzung des Mobiltelefons.

Mit Ostern 2022 traten in Spanien neue Verkehrsregeln in Kraft. Ein zentrales Augenmerk legt der Gesetzgeber auf die Nutzung des Mobiltelephons während des Fahrens, einer der Hauptunfallgründe in Spanien. Das permanente Starren auf das Telefon, ist vor allem in Spanien zur Sucht geworden. War bisher das Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung verboten, gilt nun bereits das Halten des Telefons in der Hand, egal ob es genutzt wird oder nicht, als Regelverstoss und wird mit saftigen Strafen geahndet. Auf allen Autopistas blenden die Überkopfwegweiser aktuell den Punktestrafrahmen ein: 6 Punkte werden bei einem Vergehen fällig, dazu eine satte Geldstrafe.


Von grossem Interesse, vor allem auf Fuerteventura als Trainingsrevier der Triathleten, sind auch die neuen Regeln zum Überholen von Radfahrern. Handelt es sich um eine mehrspurige Strasse, reichen 1,5 m Seitenabstand nicht mehr. Es ist vollständig (!) die Spur zu wechseln. Auf einspurigen Strassen gilt nach wie vor mindestens 1,5 m Seitenabstand.


Spanienkenner wissen, mit der Guardia Civil Traficó wird besser nicht diskutiert. Ein Regelverstoss führt ohne Diskussion zu einer soliden Strafe. Einen kleinen Überblick über die neuen Regeln finden sich im Link unten.