Fr. 4.11.2022 – Museumseröffnung im Faro de la Entellada.

Der Leuchtturm Faro de la Entellada nahe Las Playitas mit neuem Museum.

Lange hat es gedauert, bis eine Verwendung für die grosszügigen Räumlichkeiten des vielleicht schönsten Leuchtturms von Fuerteventura gefunden wurden. Ab Freitag dem 4. November 2022 ist im Faro de la Entellada die erste Ausstellung zu sehen: "África Luz Ancestral". Gezeigt werden 374 Werke aus der Privatsammlung von  Guillermo Martínez Castro. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils von Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 17:00 Uhr.


Ob das Museum eine sinnvolle Idee war, scheint sowohl vom Aufwand wie touristisch mehr als fraglich. Einen fähigen Kurator zu finden, der interessante Ausstellungen nach Fuerteventura bringt, scheint kaum möglich. Vielleicht wird "África Luz Ancestral" die erste und letzte sein. Touristisch ist Fuerteventura kein Ziel kunstsuchender Urlauber. Wer schon einmal in Puerto del Rosario das Centro de Arte Juan Ismael besucht hat, das nicht selten Interessantes zeigt, wird in der Regel völlig allein gewesen sein.


Als nächstes folgt die Eröffnung des Kalk Museums in Puerto del Rosario. Bei der Eröffnung haben dann Politiker wieder ihre Plattform in Kameras zu lachen und ihr Engegament zu unterstreichen. Danach wird es wohl in einen Dornröschenschlaf fallen. Ein Museum nach dem anderen auf Fuerteventura zu eröffnen, scheint mehr ein Zeichen der Einfallslosigkeit. Die Kernkompetenz von Fuerteventura ist Sonne und Strand, Sport in allen Varianten des Surfens und Triathlon. Kultur gehört nicht dazu. Wer einen Kultururlaub plant, reist in die Toskana, nach Madrid, Paris, London oder andere Hotspots, denn dort wird nicht nur Kultur gezeigt, diese Orte sind Kulturgut an sich.


Ein Überblick über die Museen Fuerteventuras, alles über den schönen Leuchtturm Faro de la Entellada und die Geschichte des Kalkbrand auf Fuerteventura, wird in den Links unten in Text und Bild gefunden.

Welle