NEU! Seit Mai 2019: Geocaching mit Sunnyfuerte.

Bis zum Sommer wird Fuerteventura ein Netz von Geocaches überziehen. Sie führen zu einsamen Highlights der Insel.

Geocaching mit Sunnyfuerte auf der Sonneninsel Fuerteventura.

Im Mai 2019 startete Sunnyfuerte sein Geocaching Projekt. Für diesen Freizeitspass hatte Fuerteventura bisher nichts zu bieten. Die Caches, die noch auf Plattformen zu finden sind, uralt und nicht mehr vorhanden. Das alles ändert sich gerade: Die ersten 7 Sunnyfuerte Caches liegen und können gesucht werden. Bis Ende Juli werden es 20ig sein, weitere folgen dann sukzessive.


Die Caches werden über die gesamte Insel verteilt liegen: In der Inselmitte, dem Norden und Süden. Egal wo geurlaubt wird, jeder wird ein Geocache in seiner Nähe suchen können. Die Orte sind gezielt gewählt. Sunnyfuerte Geocaches führen alle zu wenig bekannten und besuchten Orten, die besonders schön und sehenswert sind. Ein anderes, vielfältigeres Gesicht der Sonneninsel Fuerteventura soll dem Urlauber gezeigt werden.


Bewegung und Entdeckung der Natur stehen bei der Idee zu den Caches auch immer ganz oben auf der Liste. Sportliche finden Caches auf entlegenen Aussichtsbergen, bei denen es vorher ordentlich schwitzen heisst, aber auch an jene, die nicht mehr so gut zu Fuss sind, wurde gedacht. Und natürlich auch besonders an die Kids, denn besonders sie sollen die spannenden Ecken der Insel erforschen und kennen lernen.


Der ursprünglichen Idee entsprechend liegt in jedem Cache ein kleiner Tauschgegenstand. Der erste Finder wird sich jeweils über ein Andenken der Insel von einem lokalen Kunsthandwerker freuen können. Und den Eintrag ins Logbuch nicht vergessen, denn Sunnyfuerte schaut immer wieder bei den Caches vorbei. Die schönsten Einträge werden auf der Website veröffentlicht.


Alle Caches finden sich auch auf opencaching. Der Cache Owner ist sunnyfuerte. Los geht es, die ersten Caches liegen schon. Eine neue Seite von Fuerteventura entdecken und erleben!