Punta del Viento.

Der Strand.

Der Punta del Viento, das Kap des Windes, ist ein interessanter Ort, den kaum ein Tourist kennt. Über die Jahrtausende hat die Brandung einen Felskanal in die Küstenlinie geschlagen und Sand angeschwemmt. Entstanden ist ein "lauschiger" kleiner Strand, der durch die kleinen Klippen einen perfekten Windschutz besitzt. Wunderbar kann an diesem Strand auf feinem Sand in der Sonne gelegen werden. Links und rechts des Kanals finden sich auch noch kleine Naturschwimmbecken, die bei Flut überschwemmt werden. Ein sensationeller Ort.

Am Wochenende wird der kleine Strand von der einen und anderen einheimischen Familie besucht, unter der Woche ist meist kein Mensch zu sehen. Wer es sich einteilen kann, sollte daher werktags den Strand besuchen.

Die Strände Fuerteventuras: Punta del Viento

Wassersport + Entspannung.

Trotz seines Namens, kann auch an stürmischen Tagen am Punta del Viento gut ein Sonnenbad genommen werden. Der Strand ist in die Klippen eingebettet, der Nordost Passat fegt über ihn hinweg. Beim Baden ist wie überall an der Westküste grösste Vorsicht geboten. Bei Flut bieten sich aber auch die kleinen Naturschwimmbecken an.

Vor dem Punta del Viento liegen einige kleinere Riffe, an denen eine Welle bricht. Locals, die den Tag am Strand verbringen, haben oft ein Bodyboard dabei und versuchen sich an der Welle.

Infrastruktur.

Einwenig Infrastruktur in Form von Gastronomie und einem Tante Emma Laden findet sich in Tindaya. Wer mehr sucht, muss nach El Cotillo.

Der Weg zum Strand.

Der Weg zum Punta del Viento folgt demselben wie zum Playa Jarubio. Es sind jedoch lediglich 1,5 Km auf der Piste zurückzulegen, bis der Strand neben der Piste auftaucht. Auf den Klippen kann geparkt werden. Zum Strand kann leicht über einen Pfad an den südlichen Klippen abgestiegen werden. Er ist gut erkennbar.


GPS Position:
N 28° 35' 23,0" | W 014° 02' 08,02"


Playa Esquinzo Tindaya Fuerteventura.

Orte + Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.

Playa Esquinzo – Punta del Viento in gross.

Wer am Punta del Viento gefallen gefunden hat und etwas Ähnliches "in gross" erleben möchte, der sollte über die Piste, über die er den Punta del Viento erreicht hat, Richtung Norden den Playa de Esquinzo besuchen. Es wird lediglich auf die Asphaltstrasse nicht nach Tindaya abgebogen, sondern der Piste weiter Richtung Norden gefolgt. Dann wird unweigerlich auf den Playa de Esquinzo getroffen.

Esquinzo ist ein traumhafter grosser Sandstrand eingebettet in imposante Klippen. Vor ihm bricht eine Welle, die bei Locals als Surfspot sehr beliebt ist. Windgeschützt bieten sich sonnige Plätze zum Entspannen an. Entweder es wird von der nördlichen Klippe zum Strand abgestiegen, oder es wird sehr lohnend der abenteuerliche Barranco Esquinzo zum Strand durchwandert. In jeder Hinsicht eine besonders sehenswerte Ecke von Fuerteventura.

Insider Tipp

Unter Majoreros – nach dem Strand in die Bar Gonzales.

Die Strände von Tindaya sind eine entlegene Gegend. Tourismus gibt es keinen und ausser Einheimischen und Fuerteventura "Freaks" wird dort niemand getroffen. Wer nach dem Strand durch Tindaya kommt, könnte einen Sprung in die Bar Gonzales schauen. Uriges Ambiente unter Ziegenfarmern, Handwerkern und anderen Dorfbewohnern, die sich vor und nach der Arbeit dort gerne zum Plaudern treffen.

Die Strände Fuerteventuras: Punta del VientoDie Strände Fuerteventuras: Punta del VientoDie Strände Fuerteventuras: Punta del VientoDie Strände Fuerteventuras: Punta del VientoDie Strände Fuerteventuras: Punta del VientoDie Strände Fuerteventuras: Punta del VientoFuerteventura Karte der Straende: Die gesamte Insel Fuerteventura im Ueberblick.Fuerteventura Karte der Straende: Die Strände Strände von Tindaya.